Anzeige

"Trauriger Tag" für Stoke - Spurs bangen nach Blamage

05.05.2018 20:35
Auch Xherdan Shaqiri (r.) konnte den Abstieg der Potters nicht verhindern
© getty, Gareth Copley
Auch Xherdan Shaqiri (r.) konnte den Abstieg der Potters nicht verhindern

Der Abstieg von Stoke City aus der Premier League ist besiegelt. Der Klub des früheren Bayern-Profis Xherdan Shaqiri unterlag am 37. Spieltag 1:2 (1:0) gegen Crystal Palace und muss damit nach zehn Spielzeiten im Oberhaus wieder den Gang in die Championship antreten.

Der Schweizer Nationalspieler Shaqiri hatte die Potters mit einem schönen Treffer in der 43. Minute in Führung gebracht. James McArthur (68.) und Patrick van Aanholt (86.) sorgten nach der Pause aber dafür, dass die Mannschaft von Teammanager Paul Lambert auch im 13. Spiel in Folge sieglos blieb und sich bei nur noch einem ausstehenden Spiel nicht mehr retten kann.

"Es ist im Moment eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Es ist ein trauriger Tag für alle, die mit dem Klub in Verbindung stehen. Es ist aktuell sehr hart, aber der Verein ist gut aufgestellt, um sich neu aufzubauen", so Stoke-Teammanager Paul Lambert.

Kapitän Ryan Shawcross ergänzte: "Es ist so enttäuschend und hart zu akzeptieren, aber dies ist ein unglaublicher Klub und daher glaube ich an die Rückkehr."

West Bromwich schockt Tottenham

Dagegen kann West Bromwich Albion nach einem Last-Minute-Sieg gegen die Tottenham Hotspur noch auf den Klassenverbleib hoffen. Jake Livermore traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 1:0.

Damit blieb West Brom zum fünften Mal in Serie ungeschlagen und hat bei zwei Zählern Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und noch einer Partie noch eine kleine Chance auf den Klassenverbleib in Englands höchster Fußballliga.

Für die Spurs indes könnte es im Rennen um einen Platz in der Champions League nach der Blamage beim bisherigen Schlusslicht noch einmal eng werden. Verfolger Chelsea könnte am Sonntag mit einem Heimsieg gegen Jürgen Klopps FC Liverpool bis auf zwei Zähler an den Tabellenvierten Tottenham heranrücken.

Der FC Southampton verspielte am Abend eine 1:0-Führung beim FC Everton, der in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Treffer zum 1:1-Ausgleich erzielte, und steckt ebenfalls mit 33 Zählern weiter mitten im Abstiegskampf. Das Remis sorgte zudem dafür, dass sich der FC Burnley auf das Abenteuer Europa League freuen darf.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Liverpool FCLiverpool FCLiverpool29271166:214582
    2Manchester CityManchester CityMan City28183768:313757
    3Leicester CityLeicester CityLeicester29165858:283053
    4Chelsea FCChelsea FCChelsea29146951:391248
    5Manchester UnitedManchester UnitedManUtd29129844:301445
    6Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton291013641:34743
    7Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield Utd281110730:25543
    8Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham291181047:40741
    9Arsenal FCArsenal FCArsenal28913640:36440
    10Burnley FCBurnley FCBurnley291161234:40-639
    11Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace291091026:32-639
    12Everton FCEverton FCEverton291071237:46-937
    13Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle29981225:41-1635
    14Southampton FCSouthampton FCSouthampton291041535:52-1734
    15Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton296111232:40-829
    16West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham29761635:50-1527
    17Watford FCWatford FCWatford29691427:44-1727
    18AFC BournemouthAFC BournemouthBournemouth29761629:47-1827
    19Aston VillaAston VillaAston Villa28741734:56-2225
    20Norwich CityNorwich CityNorwich City29561825:52-2721
    • Champions League
    • Europa League
    • Abstieg
    Anzeige