Anzeige

Frankfurt holt letztes Playoff-Ticket - Erfurt steigt ab

01.05.2018 17:23
Ziel erreicht: Die Skyliners stehen in den Playoffs
© EIBNER/rrz
Ziel erreicht: Die Skyliners stehen in den Playoffs

Die Frankfurt Skyliners haben das letzte Playoff-Ticket in der Basketball Bundesliga geholt. Zum Abschluss der Hauptrunde gewannen die Hessen 90:74 (48:35) bei den EWE Baskets Oldenburg und entschieden das Fernduell mit s.Oliver Würzburg für sich. Für die Franken war das 82:68 (46:28) im Derby gegen medi Bayreuth nutzlos.

Zweiter Absteiger nach den Walter Tigers Tübingen sind die Rockets Erfurt. Die Gäste verloren bei Science City Jena 81:85 (38:45) und rutschen hinter die Eisbären Bremerhaven auf Platz 17 ab. Die Norddeutschen retteten sich auf den letzten Drücker mit einem 87:74 (39:47) gegen die Giessen 46ers.

Erfurt war im Vorjahr erstmals in die BBL aufgestiegen. "Ich bin trotzdem stolz auf die Mannschaft. Wir hätten besser spielen können, Jena hat das aber sehr gut gemacht", sagte Erfurts Retin Obasohan.

Den engen Kampf um Platz vier entschied Brose Bamberg für sich. Der Meister gewann mit Mühe 76:74 (38:35) beim Mitteldeutschen BC und trifft im Viertelfinale auf die fünftplatzierten Telekom Baskets Bonn, die gegen Hauptrundensieger FC Bayern 72:83 (36:49) verloren. Die Münchner spielen in der ersten Playoff-Runde gegen Frankfurt.

Bayreuth wurde durch die Niederlage in Würzburg Sechster, Gegner der Oberfranken sind die MHP Riesen Ludwigsburg (3.). Oldenburg spielt als Siebter gegen ALBA Berlin (2.), das ratiopharm Ulm beim 102:73 (51:42) keine Chance ließ.

Scrubb liefert besten Punkteschnitt seit zehn Jahren

Topscorer der Hauptrunde war Philip Scrubb von den Frankfurt Skyliners. Der 25-jährige Kanadier kam im Schnitt auf 19,6 Punkte und ließ damit John Bryant (Giessen 46ers/18,2) und den Erfurter Jerome Randle (17,8) hinter sich.

Scrubb kam auf den besten Wert seit der Saison 2007/08. Damals war der Paderborner Timothy Black (21,3) Topscorer geworden. 1998/99 hatte sich Superstar Dirk Nowitzki (Würzburg/22,5) die Werferkrone gesichert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
BBL BBL
Anzeige

14. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.Pkt.
    1MHP RIESEN LudwigsburgMHP RIESEN LudwigsburgLudwigsburg131211158:102013824:2
    2HAKRO Merlins CrailsheimHAKRO Merlins CrailsheimCrailsheim131121152:104111122:4
    3EWE Baskets OldenburgEWE Baskets OldenburgOldenburg131121191:106412722:4
    4ALBA BERLINALBA BERLINALBA1091841:7568518:2
    5FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenMünchen1192950:82912118:4
    6Hamburg TowersHamburg TowersHamburg12841005:9376816:8
    7ratiopharm ulmratiopharm ulmUlm12751025:9537214:10
    8Mitteldeutscher BCMitteldeutscher BCMitteld. BC12571022:1050-2810:14
    9FRAPORT SKYLINERSFRAPORT SKYLINERSFrankfurt1257942:971-2910:14
    10s.Oliver Würzburgs.Oliver WürzburgWürzburg1257939:990-5110:14
    11Brose BambergBrose BambergBamberg13581046:1060-1410:16
    12Basketball Löwen BraunschweigBasketball Löwen BraunschweigBraunschweig1046871:918-478:12
    13BV Chemnitz 99BV Chemnitz 99Chemnitz12481017:1082-658:16
    14medi Bayreuthmedi BayreuthBayreuth13491063:1137-748:18
    15Telekom Baskets BonnTelekom Baskets BonnBonn1239958:1015-576:18
    16BG GöttingenBG GöttingenGöttingen1239972:1105-1336:18
    17SC RASTA VechtaSC RASTA VechtaVechta132111034:1125-914:22
    18GIESSEN 46ersGIESSEN 46ersGIESSEN132111100:1233-1334:22
    • Playoffs
    • Abstieg
    Anzeige