Heute Live
Bundesliga

"T-Frage": BVB trifft sich mit Lucien Favre

30.04.2018 08:20
Lucien Favre könnte zur neuen Saison beim BVB anheuern
© getty, Stuart Franklin
Lucien Favre könnte zur neuen Saison beim BVB anheuern

Wer in der kommenden Saison bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund auf dem Trainerstuhl sitzen wird, ist offiziell noch immer nicht bekannt. Allerdings scheint der BVB mit Lucien Favre seinen Wunschkandidaten ausfindig gemacht zu haben.

Nachdem sich in den letzten Tagen die Anzeichen für ein Engagement des Schweizers in Dortmund verdichteten, heißt es nun von mehreren Seiten, dass sich der BVB in der letzten Woche sogar schon mit dem aktuellen Trainer des OGC Nizza getroffen haben soll.

Ob es in dem Gespräch bereits um Details wie die Kaderplanung ging, oder zunächst nur die grundsätzliche Frage, ob sich die beiden Lager überhaupt auf eine Zusammenarbeit einigen können, geklärt wurde, ist nicht bekannt. Sicher scheint hingegen, dass sich die Dortmunder am Saisonende von Peter Stöger trennen werden - und in Favre ihren Wunschkandidaten gefunden haben.

Klar ist zudem auch, dass für Favre eine verhältnismäßig moderate Ablöse in Höhe von drei Millionen Euro fällig werden würde. Laut "Bild" stand der Ex-Gladbach-Coach schon nach dem überraschenden Aus von Thomas Tuchel hoch bei den BVB-Bossen im Kurs. Damals verweigerte Nizza dem Übungsleiter jedoch die Freigabe.

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
14.05.2022 15:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
2
2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Arminia Bielefeld
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
1
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
2
2
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
0
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
1
0
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
5
3
Bor. Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1
1
Borussia Dortmund
Dortmund
2
0
Borussia Dortmund
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
2
1
VfB Stuttgart
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
1
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
2
1. FC Union Berlin
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
FC Augsburg
Augsburg
2
1
FC Augsburg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern34245597:376077
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund34223985:523369
    3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen34197880:473364
    4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig341771072:373558
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin34169950:44657
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg341510958:461255
    71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln3414101052:49352
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05341371450:45546
    91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim341371458:60-246
    10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach341291354:61-745
    11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt3410121245:49-442
    12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg341261643:54-1142
    13VfL BochumVfL BochumBochum341261638:52-1442
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg341081639:56-1738
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart347121541:59-1833
    16Hertha BSCHertha BSCHertha BSC34961937:71-3433
    17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld345131627:53-2628
    18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth34392228:82-5418
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • Die Partie VfL Bochum - Bor. Mönchengladbach (27. Spieltag) wurde nach einem Becherwurf abgebrochen und mit 2:0 für die Gäste gewertet.

    Torjäger 2021/2022

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenRobert Lewandowski535
    2Bayer LeverkusenPatrik Schick124
    3Borussia DortmundErling Haaland622
    41. FC KölnAnthony Modeste120
    RB LeipzigChristopher Nkunku120