Anzeige

Deutsches Badminton-Mixed-Team verpasst EM-Endspiel

28.04.2018 19:42
Isabel Herttrich (l) und Mark Lamsfuß (r) haben den Einzug ins Endspiel verpasst
© dpa
Isabel Herttrich (l) und Mark Lamsfuß (r) haben den Einzug ins Endspiel verpasst

Das deutsche Badminton-Mixed-Team Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich hat bei der Europameisterschaft im spanischen Huelva knapp den Einzug ins Endspiel verpasst.

Das deutsche Duo, das in der Weltrangliste auf Platz 19 geführt wird, unterlag im Halbfinale gegen die topgesetzten Engländer Chris Adcock und Gabrielle Adcock mit 17:21, 21:15, 23:25. Das deutsche Team vergab im dritten Satz eine 17:13-Führung und zwei Matchbälle.   

Im Dameneinzel erreichte die spanische Lokalmatadorin Carlina Marin souverän das Endspiel. Die 24-jährige Olympiasiegerin, die in Huelva geboren wurde, gewann im Halbfinale gegen die Dänin Mia Blichfeldt mit 21:17, 21:16. Sie trifft im Finale auf die Russin Evgeniya Kosetskaya, die die Dänin Line Kjaersfeldt mit 21:10, 21:14 besiegte.

Bei den Herren trifft Weltmeister Viktor Axelsen aus Dänemark auf den Titelverteidiger Rajiv Ouseph aus England. Axelsen besiegte den Franzosen Briece Leverdez mit 21:7, 21:9. Ouseph besiegte in der Vorschlussrunde den Dänen Ja Jörgensen mit 21:17, 18:21, 21:15.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige