Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Wurz sicher: Verstappen wollte "Exempel statuieren"

18.04.2018 09:35
Max Verstappen leistete sich in China etwas zu ungestüme Fahrmanöver
© getty, Mark Thompson
Max Verstappen leistete sich in China etwas zu ungestüme Fahrmanöver

Max Verstappen zählt zu den spektakulärsten Piloten im Feld der Formel 1. Doch nicht immer führt seine Fahrweise zum Erfolg - wie beim Grand Prix von China in Shanghai, als er mit mutigen Manövern die Initiative suchte, am Ende aber nur Enttäuschung fand. Der frühere Formel-1-Pilot Alexander Wurz glaubt jedoch: Langfristig machen solche Erfahrungen einen besseren Rennfahrer aus Verstappen.

Derzeit, so sagte Wurz im "ORF" sei der junge Niederländer einfach eine Spur zu aggressiv unterwegs. "Er will es erzwingen. Dabei hätte ihm ein bisschen Geduld in China den Rennsieg beschert", meint Wurz. "Es ging nicht gut, und das ist ihm dieses Mal eine richtige Lehre. Das war anhand seiner Körpersprache nach dem Rennen zu sehen."

Umso mehr, weil Verstappens Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo den Sieg erzielte - eben den Sieg, den auch Verstappen hätte einfahren können. Dieser Stachel, vermutet Wurz, sitzt tief.

"Hier wollte er einfach ein Exempel statuieren"

"Er hat seine Lektion gelernt", so der TV-Experte weiter. "Max ist clever und ein toller Racer, den wir alle lieben. Er weiß, was er tut und ist unheimlich abgeklärt im Rennauto. Hier wollte er einfach ein Exempel statuieren und seinen Rivalen sagen: 'Freunde, ich warte nicht ab. Wenn ich schneller bin, dann attackiere ich auch.' Dafür hat er dieses Mal den Preis bezahlt, doch langfristig wird ihn das stärker machen. Das ist typisch für Leute von seinem Talent."

Verstappen habe sich wohl in einer Position gewähnt, in der er einfach "noch eine Schippe Aggressivität" nachzulegen brauche, um erfolgreich zu sein. "Das kennen wir von anderen Rennfahrern", sagt Wurz. "Das ist kein großes Drama, nur eine verpasste Chance. Vielleicht folgt da noch eine lange und erfolgreiche Karriere. Es liegt in seiner Hand, denn er hat das Talent dazu. Er muss nur aus solchen Situationen lernen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige