Anzeige
Anzeige

"Ich bin Kölner": Anfang übernimmt beim Effzeh

17.04.2018 15:06
Markus Anfang kehrt in seine Heimatstadt zurück
Markus Anfang kehrt in seine Heimatstadt zurück

Der stark abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat für die kommende Saison Trainer Markus Anfang verpflichtet. Das teilte der Tabellenletzte am Dienstag mit.

Der 43-Jährige kommt vom Zweitligisten Holstein Kiel, mit dem er momentan noch aussichtsreich um den Aufstieg kämpft. Anfang folgt bei den Domstädtern auf Stefan Ruthenbeck, dessen Vertrag als Cheftrainer nicht verlängert wird. Anfang erhält einen Dreijahresvertrag und bringt seinen Co-Trainer Tom Cichon mit.

"Markus Anfang ist ein Trainer, der einer Mannschaft erkennbar eine Handschrift mit auf den Weg geben kann. Das hat er in Kiel bereits unter Beweis gestellt. Gerade in der Rückrunde hat er gezeigt, dass er auch unter schwierigen Bedingungen erfolgreich arbeiten kann und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt", lobte Effzeh-Geschäftsführer Armin Veh.

Der gebürtige Kölner Anfang freut sich auf die neue Herausforderung: "Ich bin Kölner. Mir muss also niemand erklären, was es bedeutet, für diesen großartigen Traditionsverein mit diesen Fans zu arbeiten. Unabhängig von der Liga."

Kiels Geschäftsführer Ralf Becker äußerte sich ebenfalls zum bevorstehenden Wechsel des Erfolgstrainers. "Das, was wir in den letzten knapp zwei Jahren gemeinsam hier in Kiel erlebt haben, ist absolut herausragend. Markus möchte sich nun aber einer neuen Herausforderung stellen", so der 47-jährige Funktionär.

Anfang war als Profi in der Bundesliga für den MSV Duisburg, den 1. FC Kaiserslautern, Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf im Einsatz. Seit September 2016 arbeitet der ehemalige Mittelfeldspieler als Coach bei Holstein Kiel.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige