Anzeige

Zorc nach Batshuayi-Ausfall: "Müssen improvisieren"

16.04.2018 22:18
BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußert sich zum Saisonaus für Michy Batshuayi
BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußert sich zum Saisonaus für Michy Batshuayi

Sportdirektor Michael Zorc von Borussia Dortmund hat sich zum drohenden Saisonaus für Torjäger Michy Batshuayi geäußert. Zudem kritisierte Zorc die Leistung des BVB im Revierderby und gab Auskunft über den Stand bei der Trainersuche.

"Wir müssen jetzt improvisieren", sagte Zorc gegenüber der "Funke Mediengruppe" angesichts der fehlenden Alternativen zu Batshuayi im BVB-Kader. Der Belgier falle wegen einer im Revierderby bei Schalke 04 (0:2) erlittenen Sprunggelenksverletzung "wahrscheinlich" bis Saisonende aus, hatten die Dortmunder zuvor mitgeteilt.

"Trotzdem ist natürlich die klare Zielsetzung, am kommenden Samstag einen unmittelbaren Konkurrenten zu schlagen", forderte Zorc im Hinblick auf die Partie gegen Bayer Leverkusen, das nächste wichtige Duell um den Einzug in die Champions League.

>> Batshuayi-Ersatz beim BVB: Fünf Optionen, keine optimal

Zorcs Bilanz nach der insgesamt enttäuschenden Leistung der Schwarzgelben auf Schalke fiel gemäßigt aus. "Natürlich war das viel zu wenig, insbesonders, was die eigene Spielentwicklung und die eigenen ­Offensiv-Bemühungen angeht", erklärte der 55-Jährige. "Erst nachdem Schalke das 1:0 gemacht hat, haben wir uns in der gegnerischen Hälfte behaupten und eigene Chancen herausspielen können."

In der Trainerfrage gebe es weiter keine Entscheidung. "Wenn wir eine definitive Entscheidung getroffen und etwas zu vermelden haben, vermelden wir das auch", sagte Zorc. Der amtierende Chef-Coach Peter Stöger hat nur noch einen Vertrag bis zum Sommer.

Neben dem Österreicher selbst werden zahlreiche Kandidaten gehandelt. Als Top-Favorit gilt aktuell Lucien Favre (OGC Nizza).

>> Wer folgt auf Stöger? Die Trainer-Optionen des BVB

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern29214478:294967
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund29206368:363266
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig29177555:223358
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt29157757:342352
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach29156848:351351
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim291211660:392147
7Werder BremenWerder BremenSV Werder291210752:411146
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen291431251:48345
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg291361047:44345
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf291141439:56-1737
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC29981241:48-735
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0529961434:50-1633
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg297111139:50-1132
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg29771540:55-1528
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0429761630:47-1727
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart29561827:61-3421
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg29391724:54-3018
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9629352125:66-4114
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige