Anzeige
Anzeige

FC Bayern bei Martial wohl in der Pole Position

17.04.2018 11:48
Will Manchester angeblich verlassen: Anthony Martial
Will Manchester angeblich verlassen: Anthony Martial

Erst am Montag hatten italienische Quellen über ein Interesse des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München am französischen Stürmer Anthony Martial berichtet - nur einen Tag später scheint das Werben des Champions-League-Halbfinalisten konkret zu werden.

Wie die Fachzeitung "Gazzetta dello Sport" berichtet, haben die Bayern gegenüber Konkurrent Juventus Turin aktuell knapp die Nase vorn. Gespräche mit den Beratern des 22-Jährigen, der am Deadline Day 2015 für stolze 60 Millionen Euro von der AS Monaco zu Manchester United gewechselt war, sollen bereits stattgefunden haben.

Unter Starcoach José Mourinho zählt der Rechtsfuß bei den Red Devils trotz elf Toren und zehn Assists in 41 Einsätzen nicht zum Stammpersonal. Immer wieder muss Martial mit der Jokerrolle vorliebnehmen.

Hinzu kommt, dass der Flügelflitzer auf dem Rasen nicht die Freiheiten genießt, die er für seine spektakulären Tempodribblings benötigt. Die Folge: Obwohl der 22-Jährige noch bis 2019 in Manchester unter Vertrag steht, will er im Sommer weg.

Top-Klubs aus ganz Europa reiben sich bereits die Hände, schließlich dürfte Martial verhältnismäßig günstig zu haben sein. Neben Bayern und Juve sollen auch Atlético Madrid und Tottenham Hotspur um den Youngster buhlen. Die Spurs dürften allerdings die schlechtesten Karten besitzen, da der Franzose im regnerischen England auch privat nicht glücklich sein soll. Nutzt der FC Bayern die Gelegenheit?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige