Anzeige

Dárdai mahnt: Müssen Chancen "direkt nutzen"

12.04.2018 13:39
Berlin-Trainer Pál Dárdai muss auf zwei Spieler verzichten
© getty, Christof Koepsel
Berlin-Trainer Pál Dárdai muss auf zwei Spieler verzichten

Hertha BSC muss beim Spiel gegen den 1. FC Köln auf Verteidiger Jordan Torunarigha und voraussichtlich auch Defensivallrounder Fabian Lustenberger verzichten. Torunarigha habe eine Prellung an der Hüfte und werde "zwei bis drei Tage" pausieren müssen, sagte Coach Pál Dárdai mit Blick auf die Partie am Samstag (15:30).

Lustenberger wird nach Auskunft des Berliner Trainers "wahrscheinlich nicht dabei" sein. Der Schweizer hatte zuletzt Probleme am Knie und war erst am Mittwoch ins Training zurückgekehrt. Damit muss Dárdai gegen den Tabellenletzten das zentrale defensive Mittelfeld umbauen, das zuletzt Lustenberger und Arne Maier bildeten. Per Skjelbred dürfte die erste Option sein.

Trotz der jüngsten Niederlage gegen Gladbach (1:2) will der Hertha-Coach auf die zuletzt gezeigte Leistung aufbauen. "Wenn der letzte Pass nicht kommt, können wir keine Tore schießen. In Gladbach haben wir viele dieser letzten Pässe gespielt und dadurch Chancen kreiert. Da müssen wir dranbleiben und so weitermachen", so der Ungar.

Berlin müsse von Beginn an hellwach sein: "Die ersten 20 Minuten im Spiel sind enorm wichtig. Wenn wir unsere Chancen haben, müssen wir sie direkt nutzen."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige