Anzeige

Kiel-Coach Gislason warnt vor Gummersbach

30.03.2018 14:30
Alfred Gislason blickt erst auf das HBL-, dann auf das CL-Spiel
© getty, Martin Rose
Alfred Gislason blickt erst auf das HBL-, dann auf das CL-Spiel

Nach der SG Flensburg-Handewitt will auch der deutsche Rekordmeister THW Kiel am Ostersonntag das Viertelfinale der Champions League erreichen. 

Nach dem VfL Gummersbach ist vor Pick Szeged - ganz im Stile des legendären Sepp Herberger war für Alfred Gislason der unspektakuläre 29:23-Bundesligasieg gegen den einstigen Serienmeister schnell Geschichte. "Sieben Tore sind besser als ein Tor Vorsprung, aber sie sind auch nichts im Handball. Sie können ganz schnell aufgebraucht sein", sagte der Trainer des THW Kiel mit warnendem Unterton in der Stimme.

Schließlich ist ein erfolgreiches Abschneiden in der Champions League für den deutschen Rekordmeister die einzige realistische Chance, auch in der kommenden Saison in der Königsklasse mit von der Partie zu sein. Dafür muss am Ostersonntag (17:00 Uhr) in Ungarn der 29:22-Hinspielsieg bestätigt werden.

Auch für den in Budapest geborenen Viktor Szilagyi ist die Partie alles andere als ein Selbstläufer. "Wir haben eine gute Ausgangsposition, aber wir müssen dort auch alles abrufen", erklärte der Sportliche Leiter der Zebras. Da war es kein Nachteil, dass die THW-Profis gegen Gummersbach nicht immer an ihre Leistungsgrenze gehen mussten, um letztlich ungefährdet zwei Punkte einzufahren.

Dank zweier Siege gegen den schwedischen Meister IFK Kristianstad hat die SG Flensburg-Handewitt bereits vorzeitig das Viertelfinale der Königsklasse erreicht. Der Vizemeister kann sich daher am Samstag entspannt zurücklehnen, wenn zwischen dem FC Barcelona und Montpellier HB der letzte Stolperstein für die SG auf dem Weg zum Kölner Final Four ermittelt wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
HBL HBL
Anzeige

34. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1THW KielTHW KielTHW Kiel262204782:65013244:8
    2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H272025732:6478542:12
    3SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg271917782:7176539:15
    4TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.271647778:7364236:18
    5Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin271719775:7235235:19
    6Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar261547729:6864334:18
    7MT MelsungenMT MelsungenMelsungen261529716:7001632:20
    8DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig2613112714:714027:25
    9HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar2712312754:754027:27
    10TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo2712312765:768-327:27
    11Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen2611114679:684-523:29
    12TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart278514709:759-5021:33
    13Bergischer HCBergischer HCBergischer HC278415709:728-1920:34
    14HC ErlangenHC ErlangenErlangen279216695:739-4420:34
    15GWD MindenGWD MindenGWD Minden267415690:720-3018:34
    16HBW BalingenHBW BalingenBalingen276417741:818-7716:38
    17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen276318639:702-6315:39
    18HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhorn-Lingen272025643:787-1444:50
    • Champions League
    • Euro League
    • Euro League
    Anzeige