Anzeige

Björgen verpasst 114. Weltcupsieg - Weng muss zittern

17.03.2018 12:29
Marit Björgen läuft im Massenstart auf Platz zwei
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Marit Björgen läuft im Massenstart auf Platz zwei

Norwegens Skilanglauf-Königin Marit Björgen hat ihren 114. Weltcupsieg um Haaresbreite verpasst. Beim vorletzten Rennen des Saisonfinals im schwedischen Falun wurde Björgen im Klassik-Massenstart über 10 km vier Tage vor ihrem 38. Geburtstag mit 0,2 Sekunden Rückstand hinter der Finnin Krista Pärmäkoski Zweite.

Mit Platz drei wahrte Björgens Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg (+5,1 Sekunden) ihre Chance auf den Gewinn des Gesamtweltcups. Die führende Heidi Weng (ebenfalls Norwegen) zeigte sich erneut formschwach und liegt nach Rang 22 nur noch 107 Punkte vorne.

Im 10-km-Verfolger am Sonntag kann Östberg an Titelverteidigerin Weng noch vorbeiziehen - insgesamt sind zum Abschluss der Mini-Tour in Schweden noch 250 Punkte zu vergeben.      

Beste Deutsche war Katharina Hennig als gute 15. (+32,8), auch Victoria Carl sammelte als 28. (+59,6) noch Weltcuppunkte. Sandra Ringwald, am Freitag im Sprint als Elfte beste Deutsche, musste krankheitsbedingt auf einen Start verzichten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige