Anzeige

Hakan Calhanoglu: Dank Gattuso bei Milan im Aufwind

15.03.2018 19:19
Hakan Calhanoglu hat sich beim AC Mailand durchgesetzt
© getty, Marco Luzzani
Hakan Calhanoglu hat sich beim AC Mailand durchgesetzt

Aufbruchstimmung in San Siro: Seit Vereinslegende Gennaro Gattuso beim AC Mailand das Sagen hat, geht es für die Rossoneri kontinuierlich bergauf. Ein Profiteur des positiven Trends ist der frühere Leverkusener Hakan Calhanoglu, der in ungewohnter Rolle glänzt.

Welch einen Unterschied 20 Meter machen können. Rückblende: Als großer Hoffnungsträger wechselte Hakan Calhanoglu im vorigen Sommer als einer von mehreren kostspieligen Neuzugängen vom Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen in die Modemetropole Mailand. Stolze 22 Millionen Euro investierte der italienische Traditionsklub in die Dienste des türkischen Nationalspielers, der dem Mittelfeld mehr Kreativität verleihen sollte.

Nach wenigen Monaten sah die Realität allerdings ganz anders aus: Milan krebste nach dem ersten Saisondrittel im Niemandsland der Serie A herum. Ex-Präsident Silvio Berlusconi fluchte damals über die Einkaufspolitik: "Die haben kein Spiel, keine Idee. Die Transferpolitik habe ich nicht verstanden. Elf neue Spieler, was soll das? Mit all diesem Geld, hätte man da nicht einen Topspieler kaufen können?"

Beißende Kritik, die auch Calhanoglu getroffen haben dürfte. Der 23-Jährige hatte mit großen Anpassungsschwierigkeiten zu kämpfen. Der Druck, als Spielmacher für Geistesblitze sorgen zu müssen, hemmte den gebürtigen Mannheimer offenkundig. Coach Vincenzo Montella probierte den Mann mit der Nummer zehn auf vier unterschiedlichen Positionen aus, doch der Durchbruch blieb aus.

Als die Gazetten bereits über einen vorzeitigen Abschied Calhanoglus spekulierten, kam Gattuso.

"Mehr ein Mentaltrainer als ein Fußballtrainer"

Seit der Weltmeister von 2006 die Rossoneri übernommen hat, zeigt die Leistungskurve bei vielen Profis steil nach oben. Der 40-Jährige hat aus einem Dutzend hochbegabter Individualisten eine Einheit geformt. Jeder Spieler erfüllt seine Rolle im Team - auch Calhanoglu.

Unter Gattuso agiert der Ex-Hamburger rund 20 Meter weiter links auf dem Flügel. Eigentlich nicht seine Lieblingsposition, doch der Rechtsfuß stellt sich in den Dienst der Mannschaft und bringt seine strategischen Fähigkeiten clever ein. Zur Belohnung stand er in den jüngsten neun Ligapartien stets in der Startformation. Milan ging sieben Mal als Sieger vom Feld.

Der Trainer ist begeistert: "Ehrlich gesagt habe ich nicht erwartet, dass Hakan sich so steigert, wie er es getan hat. Er ist erst 24 Jahre alt. Ich mag ihn sehr und er hat mich beeindruckt. Ich habe nicht erwartet, dass er solch ein kompletter Spieler ist."

Calhanoglu gibt die Komplimente brav zurück. "Gattuso hat mich verändert. Er spricht sehr viel mit mir und sagt mir immer wieder, dass ich ohne Druck in meinem Kopf spielen soll. Er ist mehr ein Mentaltrainer als ein Fußballtrainer", schwärmt der Deutsch-Türke, der befreit aufspielt.

Spektakuläre Schusstechnik kommt selten zur Geltung

In puncto Torgefahr hat Calhanoglu freilich Luft nach oben. Drei Treffer stehen nach 34 Einsätzen zu Buche. Dabei verfügt der Youngster bekanntermaßen über eine spektakuläre Schusstechnik, die bei ruhenden Bällen besonders zur Geltung kommt. Bislang tritt der frühere Wolfsburger Ricardo Rodríguez jedoch die meisten Standards.

Am Donnerstag steht nun das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League beim FC Arsenal auf dem Programm. Kein leichtes Unterfangen nach der 0:2-Niederlage im ersten Vergleich, doch Calhanoglu hat noch lange nicht aufgegeben: "Wenn wir mutig sind, haben wir eine Chance. Wir glauben an uns." Worte, die belegen, dass das einstige Sorgenkind in Mailand angekommen ist. Endlich.

Heiko Lütkehus

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Serie A Serie A
Anzeige

9. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1AC MailandAC MailandAC Mailand862019:81120
    2Sassuolo CalcioSassuolo CalcioSassuolo853020:91118
    3AS RomAS RomAS Rom852119:11817
    4Juventus TurinJuventus TurinJuventus844017:61116
    5Inter MailandInter MailandInter843120:13715
    6SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel850316:10614
    7AtalantaAtalantaAtalanta842218:14414
    8Lazio RomLazio RomLazio Rom842213:13014
    9Hellas VeronaHellas VeronaHellas Verona833210:7312
    10SampdoriaSampdoriaSampdoria831412:13-110
    11Cagliari CalcioCagliari CalcioCagliari831414:17-310
    12Bologna FCBologna FCBologna830513:14-19
    13Spezia CalcioSpezia CalcioSpezia823311:15-49
    14Benevento CalcioBenevento CalcioBenevento830511:20-99
    15AC FlorenzAC FlorenzAC Florenz822410:13-38
    16Udinese CalcioUdinese CalcioUdinese82157:11-47
    17Parma Calcio 1913Parma Calcio 1913Parma81348:16-86
    18FC TurinFC TurinFC Turin812514:20-65
    19FC GenuaFC GenuaFC Genua81257:16-95
    20FC CrotoneFC CrotoneCrotone80266:19-132
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Abstieg
    • Weil die Fußball-Liga in Italien das Fernbleiben von Napoli beim Auswärtsspiel bei Juventus Turin nicht anerkennt, wurde die Partie vom 3. Spieltag mit 3:0 für Juventus gewertet. Zudem wird Napoli noch ein Zähler abgezogen.
    Anzeige