Anzeige
Anzeige

Sorgen um Curry - Theis und Co. lösen Playoff-Ticket

09.03.2018 07:02
Stephen Curry verletzte sich im Spiel gegen die Spurs
Stephen Curry verletzte sich im Spiel gegen die Spurs

Die Golden State Warriors müssen im Endspurt der regulären Spielzeit in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA womöglich länger auf ihren Superstar Stephen Curry verzichten.

Beim 110:107-Heimsieg im Spitzenspiel gegen die San Antonio Spurs verletzte sich der 29-Jährige bereits in der dritten Spielminute bei einem Korbleger erneut am Knöchel. Sichtlich unter Schmerzen versuchte Curry, ins Spiel zurückzukehren, wurde dann aber in die Kabine geführt.

Auch ohne Curry, der sich in der laufenden Saison zum wiederholten Mal eine Blessur am Knöchel zuzog, zeigte der Meister eine beeindruckende Vorstellung und feierte den 51. Saisonsieg bei 14 Niederlagen. Beste Spieler waren Golden States Kevin Durant mit 37 Punkten und elf Rebounds. Der 29-Jährige sorgte im letzten Viertel für die Entscheidung, als er 14 Zähler in Folge markierte und den zwischenzeitlichen 78:87-Rückstand fast im Alleingang egalisierte.

Ebenfalls überzeugen konnte der beste Defensivspieler des Jahres 2017 Draymond Green mit einem Triple Double (elf Punkte, zwölf Rebounds, zehn Assists).

Der deutsche Nationalspieler Daniel Theis gewann mit den Boston Celtics 117:109 bei den Minnesota Timberwolfes. Theis kam für die Celtics, die mit 46 Siegen und 20 Niederlagen zweitbestes Team in der Eastern Conference sind und das Playoff-Ticket durch den Erfolg lösten, in rund neun Minuten Spielzeit auf einen Punkt, zwei Rebounds, zwei Assists und einen Steal.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige