Anzeige

Doping-Affäre: Ex-City-Star sechs Monate gesperrt

26.02.2018 10:47
Samir Nasri wird wegen Verstoßes gegen Doping-Regeln gesperrt
© getty, Denis Doyle
Samir Nasri wird wegen Verstoßes gegen Doping-Regeln gesperrt

Der frühere französische Nationalspieler Samir Nasir, einst erfolgreich für Manchester City aktiv, ist wegen eines Verstoßes gegen die Doping-Regeln der UEFA für sechs Monate gesperrt worden.

Das bestätigte Nasris spanischer Anwalt Juan de Dios Crespo Pérez. Zuvor hatte die "Marca" sogar berichtet, der derzeit vereinslose Offensivspieler werde ein ganzes Jahr aus dem Verkehr gezogen.

Nasri war in der Saison 2016/2017 von City an den FC Sevilla ausgeliehen. Im Dezember 2016 ließ sich der heute 30-Jährige auf einer USA-Reise aufgrund akuter Dehydrierung 500 Milliliter steriles Wasser intravenös zuführen. Die Regeln der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA erlauben aktiven Sportlern allerdings nur eine Infusion von maximal 50 Millilitern pro sechs Stunden.

Eine von Sevilla beantragte nachträgliche Ausnahmeregelung lehnte die UEFA im Frühjahr 2017 ab. Der Sportgerichtshof CAS bestätigte dieses Urteil später.

Laut "Marca" will die UEFA die Sperre für Nasri am Montag offiziell bekanntgeben.

Der Flügelstürmer stand zuletzt bei Antalyaspor unter Vertrag. Ende Januar löste er seinen Vertrag beim türkischen Erstligisten auf.

Mit Manchester City feierte Nasri die größten Erfolge seiner Karriere: 2012 und 2014 gewann der mit den Sky Blues jeweils die englische Meisterschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

3. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige