Anzeige

Lewandowski-Berater: "Real Madrid? Wir werden sehen"

24.02.2018 10:05
Robert Lewandowski soll einen Wechsel zu Real Madrid in Betracht ziehen
Robert Lewandowski soll einen Wechsel zu Real Madrid in Betracht ziehen

Robert Lewandowski, Star-Stürmer des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, geriet unlängst durch den Wechsel seines Beraters in die Schlagzeilen. Wenig später keimen Gerüchte, der Pole würde einen Wechsel zu Real Madrid forcieren. Schlagzeilen, die sein neuer Agent nun befeuerte.

"Die besten Vereine der Welt wollen ihn. Real Madrid? Wir werden sehen. Ich muss jetzt aber meine Arbeit machen", so der 74-jährige Pini Zahavi gegenüber der polnischen Tageszeitung "Przeglad Sportowy".

Die "Bild" wird am Samstag noch konkreter: Aus dem Freundeskreis Lewandowskis will das Blatt erfahren haben, dass sich der Torjäger tatsächlich mit einem Angebot von Real Madrid beschäftigt. Untermauert wird die Behauptung mit einem Zitat von Ex-Real-Präsident Ramón Calderón, der "Bild" bestätigt, dass Zahavi ein sehr gutes Verhältnis zu den Königlichen pflegt.

"Real hat eine ex­zel­len­te Be­zie­hung zu Zaha­vi. Ich kenne ihn sehr gut. Er ist sehr pro­fes­sio­nell, macht sei­nen Job aus­ge­zeich­net. Er kennt den Markt bes­tens, und er be­han­delt seine Spie­ler sehr gut", lobt Calderón, der zwischen 2006 und 2009 selbst viel mit dem Israeli zu tun hatte. Unter anderem vertrat Zahavi Robben bei dessen Wechsel nach Madrid im Sommer 2007.

Lewandowski jagt Bundesliga-Rekord

Zahavi gab sich hingegen kryptisch: "Klar habe ich viele Kon­tak­te in der Bran­che, aber das hat damit jetzt nichts zu tun. Was in der Zu­kunft pas­siert, kann man aber na­tür­lich nie wis­sen."

Klar ist, Lewandowski ist noch bis Ende Juni 2021 an die Bayern gebunden, seine Dienste geschätzt. Kein Wunder, für Borussia Dortmund und Bayern München erzielte der zweimalige Bundesliga-Torschützenkönig 171 Tore in 249 Spielen. Nur neun Akteure kommen in der Geschichte des deutschen Oberhauses auf mehr Treffer. 

Zum besten ausländischen Goalgetter der Liga, Claudio Pizarro, fehlen Lewy nur noch 20 Buden. Am Samstag kann der Nationalspieler den Abstand weiter verkürzen, wenn die Bayern Hertha BSC empfangen (Ab 15:30 Uhr im Liveticker).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt30158758:352353
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg301371048:45346
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige