Anzeige

DEB-Boss verspricht: "Mannschaft noch hungrig"

22.02.2018 08:43
Zieht Deutschland sogar ins Finale ein?
© getty, Pool
Zieht Deutschland sogar ins Finale ein?

Verbandschef Franz Reindl traut der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft auch im Halbfinale des olympischen Turniers am Freitag gegen Kanada noch einiges zu.

"Die Mannschaft schaut noch hungrig aus. Man hat nicht das Gefühl: Wir haben was erreicht, jetzt reicht es", sagte Reindl, einen Tag nach dem sensationellen 4:3 gegen Weltmeister Schweden im Viertelfinale.

Erstmals seit 1976 greift das deutsche Team wieder nach einer Medaille. Der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes war beim Coup in Innsbruck damals dabei, vergleichen könne man die Zeiten aber nicht mehr. "Der Modus ist anders, die Umstände sind anders. Playoffs sind eine ganz andere Welt", sagte der 63-Jährige. Vor 42 Jahren hatte Deutschland in einer Sechser-Gruppe den dritten Platz belegt.

Unter anderem seine damaligen Teamkollegen Alois Schloder und Udo Kießling hätten sich bei ihm gemeldet. "Jeder weiß, was es bedeutet, bei so einem Turnier so weit zu kommen. Da ist großer Respekt von der Generation, die damals gespielt hat", meinte Reindl. Er sehe in dem Erfolg, "eine Entwicklung, die vorgezogen ist". Damit sei nicht zu rechnen gewesen. "Die Mannschaft passt, der Trainer passt. Alle ziehen mit. Ich denke, dass die Nationalmannschaft ein Spiegelbild des gesamten Eishockey ist", sagte der DEB-Boss.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige