Anzeige

Duo im Halbfinale - Kanada mit Curling-Novum

21.02.2018 04:59
Schweden steht im Curling-Halbfinale
© getty, Dean Mouhtaropoulos
Schweden steht im Curling-Halbfinale

Die schwedischen und britischen Curlerinnen sind bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang ins Halbfinale eingezogen.

Die schwedische Mannschaft, angeführt von Skip Anna Hasselborg, besiegte China am Mittwoch 8:4. Es war der sechste Erfolg in der achten Partie für den Olympiasieger von 2006 und 2010.

Die Britinnen bezwangen Kanada knapp mit 6:5. Bereits am Dienstag hatte sich das südkoreanische Team als erste Mannschaft für das Halbfinale qualifiziert.

Eine Enttäuschung erlebten derweil die Curlerinnen von Olympiasieger Kanada, die zum ersten Mal in der Geschichte der Winterspiele ohne Medaille bleiben. Der Gewinner von Nagano 1998 sowie Sotschi 2014 unterlag Großbritannien im achten von neun Gruppenspielen 5:6 und kann sich mit einer Bilanz von drei Siegen und fünf Niederlagen im abschließenden Duell mit den Olympischen Athleten aus Russland (20:05 Uhr OZ/12:05 MEZ) nicht mehr für das Halbfinale qualifizieren.

Bei den Männern steht bislang Schweden als einziges Team in der Runde der letzten Vier. Die Skandinavier um Erfolgs-Skip Niklas Edin, der schon zweimal WM- und sechsmal EM-Gold gewonnen hat, entschied sieben seiner bisherigen acht Partien in Südkorea für sich.

Deutsche Athleten sind in Pyeongchang erstmals seit der Wiederaufnahme von Curling ins olympische Programm 1998 nicht vertreten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige