Anzeige

Kerber nach enormer Steigerung im Viertelfinale von Doha

15.02.2018 21:20
Angelique Kerber erkämpfte sich den Sieg gegen Johanna Konta
© getty, Clive Brunskill
Angelique Kerber erkämpfte sich den Sieg gegen Johanna Konta

Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Doha nach einer deutlichen Leistungssteigerung ins Viertelfinale eingezogen. Die ehemalige Weltranglistenerste aus Kiel besiegte Johanna Konta aus Großbritannien (Nr. 10) mit 1:6, 6:1, 6:3 und folgte damit Julia Görges in die Runde der besten Acht. Dort bekommt es Kerber mit der aktuellen Nummer eins Caroline Wozniacki aus Dänemark zu tun.

Kerber schien vor allem im ersten Satz überhaupt nicht wach zu sein. Anders als in ihren bisherigen Spielen des Jahres leistete sich die 30-Jährige einige Doppelfehler und hatte große Probleme beim Aufschlag. Nur eins der drei Aufschlagspiele brachte sie nach Hause.

Erst im zweiten Satz folgte die Leistungssteigerung der Deutschen, die plötzlich 14 von 15 Punkte beim 1. Aufschlag für sich entschied. Im Entscheidungssatz ging es hin und her, Kerber erkämpfte sich allerdings letztlich verdient das Viertelfinalticket.

Görges ohne Probleme

Weniger Mühe als Kerber hatte Görges, die im Eiltempo ins Viertelfinale einzog. Sie bezwang die Weltranglisten-43. Mihaela Buzarnescu aus Rumänien in nur 66 Minuten mit 6:2, 6:2. Bei dem mit 3,17 Millionen Dollar dotierten und topbesetzten Turnier im Wüstenstaat Katar steht die 29-Jährige damit erstmals in ihrer Karriere unter den letzten Acht.

Dort trifft sie auf die Weltranglisten-21. Petra Kvitova und damit bereits zum dritten Mal im laufenden Turnier auf eine Tschechin. In den Runden eins und zwei hatte Görges bereits gegen Kvitovas Landsfrauen Lucie Safarova und Barbora Strycova gewonnen. Tschechien ist am 21./22. April auch Halbfinalgegner des deutschen Fed-Cup-Teams, für das Görges antreten will.

In Doha sind mit Ausnahme der US-Amerikanerin Venus Williams alle Spielerinnen der Top Ten der Weltrangliste am Start.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige