Anzeige

"Team D" winkt goldener Donnerstag

14.02.2018 09:19
Laura Dahlmeier hofft auf ihre dritte Goldmedaille
© getty, Sean M. Haffey
Laura Dahlmeier hofft auf ihre dritte Goldmedaille

Nach den erneuten windbedingten Absagen bei den Winterspielen in Pyeongchang winkt der deutschen Olympia-Mannschaft ein goldener Donnerstag. Bei gleich sechs Entscheidungen binnen elf Stunden gehen deutsche Athleten als Medaillenkandidaten oder gar Favoriten auf den Olympiasieg ins Rennen.

Den Anfang machen um 10:30 Uhr Ortszeit (2:30 Uhr MEZ) die Eiskunstläufer Aljona Savchenko/Bruno Massot, die nach dem Kurzprogramm Vierte sind. Eine Stunde später (11:30/3:30) steigt die Männer-Abfahrt mit Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen. Es folgt die Entscheidung im Riesenslalom der Frauen mit Vancouver-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg (2. Lauf 13:45 Uhr/5:45). "Ich hoffe, dass alle aufstehen und zuschauen", sagte Rebensburg, die Goldfavoritin ist.

Das gilt auch für Schnee-Königin Laura Dahlmeier, die im Einzel ab 17:15 Uhr Ortszeit (9:15 Uhr MEZ) nach ihrer dritten Goldmedaille in Pyeongchang greift. Kurz darauf (20:20/12:20) geht Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer in die Loipe, den Abschluss macht die Teamstaffel der Rodler um Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (21:30/13:30).

Außenseiterchancen auf eine Medaille haben der Snowboardcrosser Paul Berg (12:30 Uhr OZ/4:30 MEZ) und der Eisschnellläufer Patrick Beckert über 10.000 m (20:00/12:00).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige