Anzeige
Anzeige

Medien: FC Bayern buhlt um HSV-Youngster

13.02.2018 12:54
Josha Vagnoman vom HSV hat das Interesse zahlreicher Klubs geweckt (Bildquelle: Twitter @DFB_Junioren)
Josha Vagnoman vom HSV hat das Interesse zahlreicher Klubs geweckt (Bildquelle: Twitter @DFB_Junioren)

Halb Europa jagt Josha Vagnoman: Der 17 Jahre alte Abwehrspieler vom Hamburger SV hat sich längst in den Fokus internationaler Spitzenvereine gespielt. Auch der FC Bayern München soll Interesse haben.

Wie die englische "Sun" berichtet, hat der Rekordmeister den HSV-Youngster im Blickfeld. Erst in der vergangenen Woche durfte Vagnoman erstmals mit den Profis der Hanseaten trainieren. In der aktuellen Saison kommt der U17-Nationalspieler bisher für die U19 der Rothosen zum Einsatz.

Die Bayern sind dem Boulevardblatt zufolge jedoch nicht der einzige Top-Klub, der die Fühler nach dem Hamburger ausgestreckt haben soll. Allen voran der FC Arsenal mit Ex-Dortmund-Scout Sven Mislintat ist auf Vagnoman längst aufmerksam geworden. Dahinter reihen sich mit dem FC Chelsea und Manchester City zwei weitere englische Top-Adressen ein.

Bruchhagen sieht Entwicklung bei HSV-Talenten

Der Wert des HSV-Eigengewächses wird in der "Sun" auf drei Millionen Euro beziffert. Einen Profivertrag hat Vagnoman beim Nordklub derweil noch nicht unterzeichnet. Bleibt dies auch bis zum Saisonende der Fall, könnte er sich im Sommer ablösefrei einem neuen Klub anschließen.

Unterdessen stand Außenverteidiger vor dem jüngsten Auswärtsspiel der Hanseaten beim BVB kurz vor seiner ersten Berufung für das A-Team des HSV. Letztlich entschied sich Trainer Bernd Hollerbach jedoch gegen Vagnoman.

Aufsichtsratschef Heribert Bruchhagen freute sich gegenüber dem "Abendblatt" dennoch zuletzt über die Entwicklung der Jugendspieler beim Hamburger SV: "Das ist doch ein Indiz dafür, dass wir viele Talente haben und sie auch beachtet werden." Als letzte Jugendspieler haben Jann-Fiete Arp und Tatsuya Ito den Sprung zu den Profis erfolgreich geschafft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige