Anzeige

BVB-Abgang im Sommer? Neue Gerüchte um Schürrle

12.02.2018 15:59
André Schürrle hat beim BVB einen Vertrag bis 2021
© getty, Maja Hitij
André Schürrle hat beim BVB einen Vertrag bis 2021

Zuletzt zeigte André Schürrles Formkurve bei Borussia Dortmund eindeutig wieder nach oben. Die Zukunft beim BVB ist dennoch alles andere als gesichert. Neue Gerüchte gibt es nun aus England.

Premier-League-Klub Crystal Palace schielt nach Informationen der "Sun" auf eine Verpflichtung im kommenden Sommer. Dort soll der Angreifer, der das englische Oberhaus aus seiner Zeit beim FC Chelsea (2013-2015) bestens kennt, die Probleme der "Eagles" im Angriff lösen.

Bereits im vergangenen Winter-Transferfenster war der aktuelle Tabellen-15. dem Bericht zufolge an Schürrle interessiert. Auch das Trio aus West Bromwich Albion, Newcastle United und Swansea City soll auf eine Verpflichtung gehofft haben.

Nach dem Verkauf von Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal sowie den Verletzungen von Andrey Yarmolenko, Jadon Sancho und Maximilian Philipp blockte der BVB etwaige Angebote jedoch ab - trotz öffentlicher Kritik von Geschäftsführer Watzke, der sich in der Winterpause mit dem 30-Millionen-Einkauf "noch nicht zufrieden" zeigte. Schürrle, der im Ruhrgebiet einen Kontrakt bis 2021 besitzt, soll zunächst gehalten werden.

Nach dem Ende des Winter-Transferfensters scheint André Schürrle in Dortmund die Kritik angenommen zu haben nun langsam besser in Fahrt zu kommen. Gegen den 1. FC Köln gelang ihm der späte Siegtreffer (3:2), beim 2:0-Heimerfolg gegen den Hamburger SV am vergangenen Spieltag überzeugte er mit einer Vorlage.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige