Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

McLaren-Boss prophezeit Mercedes-Dominanz bis 2021

10.02.2018 08:24
Zak Brown glaubt an weitere Mercedes-Dominanz
Zak Brown glaubt an weitere Mercedes-Dominanz

Wird Mercedes auch in den nächsten drei Jahren jeweils Formel-1-Weltmeister? McLaren-Boss Zak Brown geht zumindest davon aus, dass die Silberpfeile bis einschließlich 2020 in jeder Saison der große Titelfavorit sein werden.

Hintergrund: Erst 2021 wird sich das Reglement in der Königsklasse wieder stärker verändern. Dann wird es unter anderem neue Motoren in der Formel 1 geben.

"Unter dem aktuellen Reglement sind sie klarer Favorit, auch in den nächsten drei Jahren zu gewinnen", steht für Brown fest. Er setzt daher darauf, dass sich die aktuelle Situation mit dem neuen Reglement ändern wird. "Die Formel 1 wird viel unterhaltsamer und für uns alle wertvoller, wenn wir fünf oder sechs Teams haben, die Rennen gewinnen und eine Chance auf die Meisterschaft haben", erklärt er.

Das sei für den Sport deutlich "gesünder" als der aktuelle Zustand - und auch für Mercedes selbst. "Ich denke nicht, dass es Mercedes mehr bringt, wenn sie 15 Rennen und den Titel holen, als wenn sie nur fünf Rennen und die Meisterschaft gewinnen."

Die Silberpfeile gewannen seit dem Beginn der Hybrid-Ära 2014 zuletzt viermal in Serie Fahrer- und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.

In den vergangenen vier Jahren gewann Mercedes 63 von 79 Rennen, was einer Siegquote von fast 80 Prozent entspricht. Die restlichen Grands Prix teilten Red Bull und Ferrari mit je acht Siegen unter sich auf.

Der letzte Sieg eines anderen Teams liegt mittlerweile schon fast fünf Jahre zurück: 2013 triumphierte Kimi Räikkönen - damals noch in Diensten von Lotus - beim Saisonauftakt in Melbourne.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige