Anzeige

Wagner tönt: "Bin der beste deutsche Stürmer!"

24.01.2018 08:23
Sandro Wagner will mit Bayern möglichst viele Titel gewinnen
© getty, Sebastian Widmann
Sandro Wagner will mit Bayern möglichst viele Titel gewinnen

Sandro Wagner vom Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München hat erneut unterstrichen, dass er sich selbst gegenwärtig für unverzichtbar für die kommende Fußball-Weltmeisterschaft hält.

Der 30-jährige Offensivmann begründete das vor allem mit seinen Leistungen im Nationalmannschaftstrikot. Gegenüber der "Sport Bild" betonte Wagner: "Ich habe im letzten Jahr bei der Nationalmannschaft immer gute Leistungen gebracht und die meisten WM-Qualifikationstore erzielt. Ich bleibe daher dabei, dass ich aktuell der beste deutsche Stürmer bin."

Wagner, der im DFB-Dress bisher fünf Treffer in sieben Spielen erzielte, zeigte sich daher auch zuversichtlich, dass er in diesem Sommer seine erste WM spielen darf: "Wenn ich gesund bleibe, bin ich sehr optimistisch, dass mich Jogi Löw mit nach Russland nimmt."

Der teuerste deutsche Ü30-Transfer aller Zeiten sieht seine WM-Chancen auch nach seinem Winterwechsel zum FC Bayern nicht gefährdet - trotz verminderter Spielanteile: "Im Gegenteil: Meine Chancen stehen besser denn je", ist sich Wagner sicher. 

Für den vierfachen Torschützen der laufenden Bundesliga-Spielzeit stand insgeheim immer fest, dass er irgendwann zu den Münchnern zurückkehren wolle. "Julian Nagelsmann und Alexander Rosen wussten zu jedem Zeitpunkt, dass ich die Chance ergreifen möchte, falls sie sich bietet. Auch wenn ich weiß, dass es schwieriger wird mit meinen Einsatzzeiten", stellte der geradlinige Mittelstürmer klar. 

BVB-Skandalstürmer Aubameyang "für alle eine Attraktion"

Weniger Spielminuten bekommt Wagner in erster Linie, weil er mit Robert Lewandowski einen der besten Torjäger der Welt vor sich hat. Trotz der enormen Konkurrenz sprach der gebürtige Münchner in der "Sport Bild" von einem ausgesprochen guten Verhältnis zum Superstar des FCB: "Ich hoffe sicher nicht, dass Lewy weggekauft wird. Er ist sehr wichtig für uns und dazu noch ein echt guter Typ. Es macht einfach Spaß mit Lewy."

Beim Blick auf den vielleicht schärfsten Meisterschaftskonkurrenten Borussia Dortmund betrachtet Wagner die Wechsel-Posse um Pierre-Emerick Aubameyang indes mit gemischten Gefühlen.

Trotz der letzten Skandale und Probleme beim BVB ist der Respekt Wagners für den Gabuner ungebrochen groß: "Aubameyang hat über Jahre hinweg gute Leistungen gebracht, war auf und neben dem Platz für alle eine Attraktion. Er ist eine schillernde Persönlichkeit, die sich vielleicht jetzt aus der Ferne betrachtet nicht ganz korrekt verhalten hat. Das ist schade, aber jetzt auf ihn draufhauen? Dafür bin ich nicht der Typ."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige