Anzeige

Überragende Draisaitl-Vorstellung bei Oilers-Sieg

21.01.2018 09:09
Leon Draisaitl spielt in der NHL für die Edmonton Oilers
Leon Draisaitl spielt in der NHL für die Edmonton Oilers

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL bei den Edmonton Oilers einmal mehr seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Beim 5:2-Sieg des Ex-Meisters im kanadischen Duell mit den Vancouver Canucks gehörte der Kölner mit einem Treffer und einer Torvorlage zu den herausragenden Spielern auf dem Eis.

Draisaitl erzielte im Schlussdrittel seinen zwölften Saisontreffer zur vorentscheidenden 4:2-Führung der Oilers. Zuvor hatte der Kölner im ersten Spielabschnitt schon das 2:0 durch Jujhar Khaira vorbereitet und damit seinen 26. Assist-Punkt der Saison verbucht.

"Wir waren sehr stark heute, eine überzeugende Vorstellung. So muss es weitergehen", sagte Draisaitl nach dem Spiel. "Jeder hat einen Schritt nach vorne gemacht."

Doppelten Grund zur Freude hatte auch Draisaitls Nationalmannschafts-Kollegen Tobias Rieder bei den Arizona Coyotes. Der Landshuter trug beim 5:2-Erfolg bei den St. Louis Blues durch eine Vorlage zum Ende der Coyotes-Pleitenserie von zwölf Niederlagen bei. Trotz des Erfolgs bleibt das Team mit elf Siegen aus 48 Partien das schlechteste NHL-Team.

Islanders gewinnen ohne Seidenberg und Greiss

Ohne Dennis Seidenberg und Torwart Thomas Greiss siegten die New York Islanders bei den Chicago Blackhawks 7:3 und haben den Rückstand auf die Wildcard-Plätze im Osten auf einen Punkt verkürzen können. Anthony Beauvillier traf für den vierfachen Stanley-Cup-Champ doppelt.

Tom Kühnhackl verlor mit den Pittsburgh Penguins bei den San Jose Sharks mit 1:2. Conor Sheary brachte den Titelverteidiger in der vierten Minute in Führung, doch Timo Meier und Tomas Hertl drehten für die Gastgeber das Match. "Eine gerechte Niederlage. Wir hatten heute nicht mehr verdient", kommentierte Superstar Sidney Crosby die Pleite.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige