Anzeige
Anzeige

Sammer: Leverkusen gegen Bayern "sehr naiv"

13.01.2018 14:39
Matthias Sammer blickt gespannt auf die Entwicklung in der Liga hinter den Bayern
Matthias Sammer blickt gespannt auf die Entwicklung in der Liga hinter den Bayern

Bayern München setzte sich zum Rückrundenauftakt souverän gegen Bayer Leverkusen durch. Für den ehemaligen FCB-Sportvorstand Matthias Sammer war im gesamten Spiel ein großer Leistungsunterschied zu sehen.

"Man muss ganz klar sagen, dass die Leverkusener auf dem Niveau noch nicht mithalten können. Es ist ein weiter Schritt in die Spitzenklasse", erklärte der heutige TV-Experte bei "Eurosport" und ergänzte: "Das war teilweise schon sehr naiv von den Leverkusenern. Das ist keine Kritik, sondern eine Feststellung."

Die Werkself habe laut Sammer zu viel Respekt vor "Branchenprimus Bayern" gezeigt. "Man sieht, was Erfahrung und Routine gegen Talent ausmachen. Das ist einfach mehr wert."

Dass Neuzugang Sandro Wagner trotz des Ausfalls des etatmäßigen Stürmers Robert Lewandowski nicht in der Startelf stand, bezeichnete Sammer als "unangenehm" und betonte: "Aber es ist ein Mannschaftsspiel, und Jupp Heynckes ist es immer gut gelungen, seinen Spielern Dinge zu erklären. Insgesamt ist die Situation bei Bayern nicht einfach."

Sammer äußerte sich außerdem zur allgemeinen Situation in der Bundesliga. "Ich war immer sehr vorsichtig, aber die Meisterschaft ist doch entschieden. Das ist für mich gar keine Frage, Bayern München wird Deutscher Meister", so der 50-Jährige: "Dahinter geht es für mich um Entwicklung, das will ich sehen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige