Anzeige

Messi kassiert 400 Millionen bei Barca - Vertrag enthüllt!

12.01.2018 21:33
Lionel Messi wäre wohl beinahe bei Real Madrid gelandet
Lionel Messi wäre wohl beinahe bei Real Madrid gelandet

Nach langem Hin und Her hat Lionel Messi seinen Vertrag beim FC Barcelona Ende November 2017 endgültig verlängert. Das neue Arbeitspapier bindet La Pulga bis 2021 an die Katalanen und garantiert ihm offenbar ein astronomisches Gehalt.

Der Enthüllungsplattform "Football Leaks" zufolge kassiert Messi pro Jahr 100 Millionen Euro. 71 Millionen Euro beträgt demnach das jährliche Grundgehalt des Argentiniers, hinzu kommt ein Loyalitätsbonus von 70 Millionen Euro, wenn er seinen Vertrag erfüllt, ein Handgeld in Höhe von 63,5 Millionen Euro sowie diverse Boni. Bestreitet Messi 60 Prozent der Spiele werden nochmals 1,9 Millionen Euro fällig, bei einem Champions-League-Sieg satte 12 Millionen Euro.

Zum Vergleich: Cristiano Ronaldo, Messis ewiger Kontrahent im Duell um alle wichtigen Individual-Auszeichnungen im Weltfußball, kassiert laut "Football Leaks" "nur"die Hälfte, PSG-Weltrekordtransfer Neymar etwa 37 Millionen pro Jahr.

Real wollte Messi

Apropos CR7 und Messi: Der "Spiegel" behauptet im Zuge der Enthüllungen zudem, dass die extrovertierten Ausnahmefußballer 2013 beinahe im selben Team gelandet wären.

Demnach kam es im Juni 2013 sogar zu einem Treffen zwischen Messi-Vertretern und Real-Verantwortlichen. Die Königlichen seien damals bereit gewesen, die festgeschriebene Ablöse von 250 Millionen Euro für den Argentinier zu begleichen, heißt es. Madrid soll Messi einen Vertrag bis 2021 vorgelegt und mit einem Jahressalär von 23 Millionen Euro schmackhaft gemacht haben.

Die Verhandlungen haben demnach in luftiger Höhe stattgefunden haben. In einem Privatjet sollen Messi, dessen Vater, die Anwälte der Parteien, Real-Präsident Florentino Pérez und der damalige Madrid-Sportdirektor Miguel Pardeza aufeinander getroffen sein. Woran der Deal scheiterte, wird nicht erwähnt.

Madrid dementiert die Gerüchte

Eine Behauptung, die Real Madrid inzwischen allerdings bestritten hat. "Diese Information entspricht in keinster Weise der Realität. Es ist vollkommen falsch", wird eine offizielle Stellungsnahme der Königlichen von verschiedenen Medien zitiert.

Zudem wird behauptet, dass Messi Ende 2016 Steuern in Höhe von rund zwölf Millionen Euro an den spanischen Fiskus hätte nachzahlen müssen. Laut dem Bericht soll Barca den Betrag letztlich beglichen haben. Das Barcelona-Urgestein stand bereits 2007 und 2009 wegen Steuerhinterziehung vor Gericht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
La Liga La Liga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelona16104246:192734
2Sevilla FCSevilla FCSevilla1694329:161331
3Atlético MadridAtlético MadridAtlético1687124:121231
4Real MadridReal MadridReal Madrid1692524:19529
5Betis SevillaBetis SevillaBetis Sevilla1674519:18125
6Getafe CFGetafe CFGetafe1666417:12524
7CD AlavésCD AlavésAlavés1573518:17124
8Levante UDLevante UDLevante1664627:30-322
9Celta VigoCelta VigoRC Celta1656528:24421
10Girona FCGirona FCGirona1656517:19-221
11Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyol1663718:23-521
12Real ValladolidReal ValladolidValladolid1655615:18-320
13SD EibarSD EibarEibar1655620:24-420
14Valencia CFValencia CFValencia16310313:13019
15Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. Sebastian1654718:19-119
16CD LeganésCD LeganésLeganés1646615:19-418
17Villarreal CFVillarreal CFVillarreal1636717:21-415
18Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthletic1528515:23-814
19Rayo VallecanoRayo VallecanoRayo16241015:31-1610
20SD HuescaSD HuescaHuesca16151014:32-188
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Abstieg
Anzeige