Anzeige

HSV droht Arp-Ausfall - Pollersbeck im Tor

12.01.2018 14:32
Der Einsatz von Jann-Fiete Arp gegen den FC Augsburg ist fraglich
Der Einsatz von Jann-Fiete Arp gegen den FC Augsburg ist fraglich

Vor dem Spiel beim FC Augsburg muss der Hamburger SV um den Einsatz von Sturm-Talent Jann-Fiete Arp bangen. Der 18-Jährige verpasste das Abschlusstraining wegen einer Erkältung. 

Neben Arp musste auch Aaron Hunt passen. Der Angreifer hatte sich bei der Übungseinheit am Donnerstag eine Blessur am Knöchel zugezogen. Ob der 31-Jährige den Weg nach Augsburg antritt, ist noch unklar.

Definitiv fehlen werden dagegen Walace und Albin Ekdal. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte eigenmächtig seinen Weihnachtsurlaub verlängert und war verspätet ins Trainingslager des Tabellenvorletzten gereist. "Walace ist aktuell weder körperlich noch mental bei der Sache", sagte Trainer Markus Gisdol bereits am Donnerstag.

Ekdal hatte sich im Trainingslager eine Innenband-Teilruptur im Sprunggelenk zugezogen und wird für voraussichtlich drei Wochen ausfallen.

Pollersbeck verdrängt Mathenia im Tor

Unterdessen ist die Torwart-Frage beim Tabellenkind geklärt. Trainer Markus Gisdol wird gegen den FC Augsburg auf Julian Pollersbeck setzen. Damit löst er Hinrunden-Keeper Christian Mathenia ab.

Der U21-Nationalkeeper Pollersbeck wird am Samstag sein erstes Spiel im deutschen Oberhaus bestreiten. Auf der jüngsten Pressekonferenz am Donnerstag hatte sich Gisdol zwar noch bedeckt gegeben. Die jüngsten Eindrücke aus dem Trainingslager der Hanseaten sowie aus dem Abschlusstraining am Freitag ließen jedoch bereits vermuten, dass ein Wechsel im Kasten bevorsteht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige