Anzeige

United reagiert auf Sevillas Ticket-Wucher

11.01.2018 14:48
Für das Rückspiel zwischen Manchester United und dem FC Sevilla wurden die Preise erhöht
Für das Rückspiel zwischen Manchester United und dem FC Sevilla wurden die Preise erhöht

Streit, bevor das Spiel überhaupt begonnen hat: Vor dem Champions-League-Achtelfinale zwischen dem FC Sevilla und Manchester United Ende Februar sorgen die Ticket-Preise der Spanier für Ärger. Aus England folgte nun eine Reaktion.

Wie das englische Blatt "Daily Mail" berichtet, fordern die Andalusier von den Anhängern der Red Devils satte 100 Euro pro Eintrittskarte. Entsprechend verärgert zeigten sich die Fans von Manchester United.

Der englische Spitzenklub reagierte gleich mit zwei Maßnahmen auf die Preise. Einerseits erhöhte United die eigenen Preise für Sevillas Auswärts-Anhänger für das Heimspiel um rund 40 Euro. Andererseits wird die Erhöhung dazu genutzt, um einen Teil der Eintrittspreise für die Fans zu übernehmen.

In einem Brief an die Fans erklärte Manchester United: "Wir glauben, dass unsere Auswärtsfans durch die Erhöhung der Ticketpreise unfair behandelt wurden. Sevilla hat nicht zugestimmt, die Preise signifikant zu senken." Deshalb habe man die "schwierige Entscheidung getroffen, von den Sevilla-Fans die gleiche Summe zu fordern".

Daraufhin erklärte der spanische Klub, seinerseits die eigenen Auswärtsfans finanziell bei ihrer Reise nach England zu unterstützen. Kein Vereinsmitglied müsse mehr als 60 Euro für seine Eintrittskarte hinlegen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige