Anzeige

Statt Aubameyang-Einkauf: Evergrande setzt auf Jugend

11.01.2018 07:47
Pierre-Emerick Aubameyang wird vorerst nicht nacht China wechseln
Pierre-Emerick Aubameyang wird vorerst nicht nacht China wechseln

Im Transfertheater um Borussia Dortmunds Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat zumindest einer der vermeintlichen Bieter aus China einen Rückzieher gemacht.

Serienmeister Guangzhou Evergrande teilte mit, von der Verpflichtung teurer Spieler aus dem Ausland Abstand nehmen zu wollen. "Wir verlagern unseren Fokus auf die Jugendarbeit", hieß es in einer Stellungnahme. Bis 2020 solle eine Mannschaft mit ausschließlich einheimischen Spielern auf dem Platz stehen.

Der zweite angebliche Aubameyang-Interessent, Beijing Guoan mit Trainer Roger Schmidt, war weniger auskunftsfreudig. Dafür rüffelte aber die Administration der chinesischen Super League (CSL) das vermeintliche Wettbieten. Für den Gabuner Aubameyang, dessen Vertrag beim BVB bis 2021 läuft, waren laut Medienberichten über 70 Millionen Euro geboten worden.

Die CSL bekräftigte, bei jedem Transfer eines ausländischen Spielers auf die 100-Prozent-Steuer zu bestehen - ein Wechsel Aubameyangs würde dann 140 Millionen Euro kosten. Hintergrund sind auch die chinesischen Bestrebungen, möglichst bald ein schlagkräftiges Nationalteam zu haben und in den nächsten Jahren den Zuschlag für die Ausrichtung einer WM zu bekommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18143145:182745
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern18123339:192039
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach18113437:181936
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1894531:181331
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1893637:241330
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1884628:24428
7Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1876529:28127
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1867533:26725
9Werder BremenWerder BremenSV Werder1874729:29025
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873826:30-424
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051866620:24-424
12FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041863922:25-321
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1856722:28-621
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1863921:34-1321
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1836926:31-515
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart18421214:38-2414
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9618251117:36-1911
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg18251115:41-2611
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige