Anzeige

"Hungriger" Ribéry hat "viele Optionen"

10.01.2018 11:58
Franck Ribéry ist immer noch einer der Führungsspieler des FC Bayern München
Franck Ribéry ist immer noch einer der Führungsspieler des FC Bayern München

Franck Ribéry hier, Franck Ribéry da. Der französische Dribbelkünstler zeigte sich im letzten Testlauf von Herbstmeister FC Bayern München vor dem Rückrundenstart voller Tatendrang und Spielwitz.

Sogar drei Treffer markierte der Altstar beim 5:3 - allerdings war der Gegner auch nur Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach. "Ich bin immer so, schon als ich klein war. Ich habe immer Hunger, ich will immer 100 Prozent spielen, ob in Freundschaftsspiel, Bundesliga, Champions League oder Pokal. Für mich gibt es kein schwaches Spiel", versicherte der 34-Jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. "Ich bin professionell, ich bin immer konzentriert."

Auch der Kontrakt des kongenialen Arjen Robben endet im Juni. Und wie sein niederländischer Teamkollege gibt sich Ribéry in Sachen Zukunftsplanung weiter sehr gelassen. "Ich habe noch fünf Monate, es gibt immer viele Optionen", sagte Ribéry, seit 2007 in Diensten der Münchner. "Ich bin zufrieden, ich bin glücklich."

Eile verspürt auch der FC Bayern nicht. "Wir haben Zeit, wir werden sicher im Frühjahr Gespräche führen", sagte erneut Sportdirektor Hasan Salihamidzic, bevor es am Freitag bei Bayer Leverkusen wieder in der Bundesliga ernst wird.

Sammer sicher: Ribéry und Robben können Bayern helfen

Ex-Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer kann sich eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Ribéry und auch mit Arjen Robben vorstellen. "Es geht immer um Leistung. Natürlich muss man als Verein die Altersstruktur beachten. Aber der Ist-Zustand im Fußball hat für meine Begriffe eine größere Priorität", erklärte Sammer im Interview mit "Eurosport". 

"Ich glaube, dass Beide noch zu außergewöhnlichen Leistungen fähig sind und noch über den Sommer hinaus in der Lage sind, dem FC Bayern zu helfen", gab Sammer sein Plädoyer für eine Vertragsverlängerung mit Franck Ribéry und Arjen Robben ab.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18143145:182745
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern18123339:192039
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach18113437:181936
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1894531:181331
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1893637:241330
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1884628:24428
7Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1876529:28127
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1867533:26725
9Werder BremenWerder BremenSV Werder1874729:29025
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873826:30-424
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051866620:24-424
12FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041863922:25-321
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1856722:28-621
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1863921:34-1321
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1836926:31-515
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart18421214:38-2414
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9618251117:36-1911
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg18251115:41-2611
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige