Anzeige
Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Magnussen: Bei Haas kein "negativer Druck" mehr

09.01.2018 11:35
Kevin Magnussen verbreitet Aufbruchstimmung
Kevin Magnussen verbreitet Aufbruchstimmung

Für Kevin Magnussen war der Wechsel von Renault zu Haas zu Beginn der Formel-1-Saison 2017 nach eigener Aussage Gold wert. Er habe im neuen Gefüge des amerikanischen Teams "keinen negativen Druck mehr", so wie er ihn bei Renault und zuvor bei McLaren offenbar empfunden hatte.

2014 hatte der Däne bei McLaren debütiert, anschließend ein Jahr in zweiter Reihe verbracht und schließlich 2016 sein Renncomeback beim französischen Werksteam von Renault gegeben.

"Ich bin jetzt endlich ein wenig von dem Druck los, kann das Rennfahren, die Autos und die Rennen endlich wieder einfach mal genießen", so Magnussen gegenüber "Motorsport-Total.com". "Ich bin immer noch genauso fokussiert, arbeite immer noch genauso hart, aber ich habe mehr Freude daran, weil der negative Druck geringer geworden ist. Es ist immer alles einfacher, wenn man Spaß hat. Und ich habe bei Haas viel Freude."

Das Jahr 2016 in Diensten von Renault war für den Dänen ein Jahr der Wiederauferstehung. "Es war hart, 2015 ein Jahr aussetzen zu müssen, weil ich von Fernando Alonso verdrängt wurde", sagt Magnussen. "Es hat eine gewisse Zeit gedauert, wieder in alles richtig hinein zu kommen. In diesem Jahr fühlte sich alles viel normaler an. Ich freue mich auf die kommende Saison in einem Team, das ich kenne. Natürlich würde ich - wie jeder andere - gern in einem Topteam fahren. Solange das nicht der Fall ist, gebe ich bei Haas alles."

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2018

Australien
Australien GP
25.03.
Bahrain
Bahrain GP
08.04.
China
China GP
15.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
29.04.
Spanien
Spanien GP
13.05.
Monaco
Monaco GP
27.05.
Kanada
Kanada GP
10.06.
Frankreich
Frankreich GP
24.06.
Österreich
Österreich GP
01.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
08.07.
Deutschland
Deutschland GP
22.07.
Ungarn
Ungarn GP
29.07.
Belgien
Belgien GP
26.08.
Italien
Italien GP
02.09.
Singapur
Singapur GP
16.09.
Russland
Russland GP
30.09.
Japan
Japan GP
07.10.
USA
USA GP
21.10.
Mexiko
Mexiko GP
28.10.
Brasilien
Brasilien GP
11.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
25.11.
Anzeige
Anzeige