Anzeige

Vermarkter der Vierschanzentournee bleibt bis 2022

08.01.2018 16:17
Infront bleibt Vermarkter der Vierschanzentournee
Infront bleibt Vermarkter der Vierschanzentournee

Der Deutsche Skiverband (DSV) und der Österreichische Skiverband (ÖSV) haben den gemeinsamen Vermarktungsvertrag für die Vierschanzentournee mit der Agentur Infront bis zur Saison 2021/22 verlängert.

Die seit elf Jahren bestehende Zusammenarbeit zwischen den beiden Skiverbänden und Infront wird damit um weitere vier Ausgaben der Tournee fortgesetzt. Infront hält auch weiterhin sämtliche Vermarktungsrechte weltweit.

Die Vierschanzentournee ist das größte jährlich stattfindende Event im Skispringen. Sie besteht aus vier Wettbewerben, die um den Jahreswechsel in Deutschland (Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen) sowie Österreich (Innsbruck und Bischofshofen) ausgetragen werden.

Bei der am Samstag zu Ende gegangenen 66. Auflage feierte der Pole Kamil Stoch als erst zweiter Springer nach Sven Hannawald (2001/02) Tagessiege bei sämtlichen vier Wettbewerben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Wintersport-Events

Herren
Italien
Ridnaun-Val Ridanna
15.12.2018
10km Sprint
13:00
Herren
Schweiz
Davos
15.12.2018
Sprint Freistil
13:30
Damen
Schweiz
Davos
15.12.2018
Sprint Freistil
13:30
Herren
Österreich
Hochfilzen
15.12.2018
12,5km Verfolgung
14:45
Herren
Schweiz
Engelberg
15.12.2018
HS 140 Einzel
16:00
Anzeige
Anzeige