Anzeige

Ribéry poltert: "Das war eine Ungerechtigkeit"

08.01.2018 13:32
Franck Ribéry trauert dem verpassten Weltfußball-Titel noch immer hinterher
Franck Ribéry trauert dem verpassten Weltfußball-Titel noch immer hinterher

Der verpasste Titel des Weltfußballers 2013 schmerzt Bayern-Star Franck Ribéry noch immer. In seinen Augen tragen vor allem seine Landsleute die Schuld an dem "Diebstahl".

Obwohl der Franzose in der Saison 2012/13 mit den Bayern die Meisterschaft, den DFB-Pokal und die Champions League gewann, ging er bei der Vergabe des Ballon d'Or leer. Zwar stand der heute 34-Jährige gemeinsam mit Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in der Endausscheidung, der Pokal ging letztlich aber an CR7.

"Es hat sich angefühlt, als wäre er mir gestohlen worden", trauert Ribéry der persönlichen Auszeichnung auch mehr als vier Jahre später noch hinterher. "Es ist unbegreiflich. Ich habe jeden Pokal gewonnen, ich hätte nicht mehr machen können. Das war eine Ungerechtigkeit", klagte der Franzose im Interview mit "Canal Football Club".

"Das ist eine Narbe, die mir immer bleibt – das war zu viel des Guten"

Warum er den Titel verpasste und "nur" Dritter wurde, steht für den Flügelspieler mittlerweile fest: "Mein Land stand nicht hinter mir. Ich habe es selbst gesehen, wie die Franzosen wollten, dass Ronaldo gewinnt. Wollten die Portugiesen Ribéry oder Messi gewinnen sehen? Natürlich nicht", so Ribéry.

Dass sich die französischen Fans und Medien gegen ihn stellten, war laut Ribéry die Folge des großen Ärgers bei der Weltmeisterschaft 2010, als dessen Urheber der Star des FC Bayern galt. "Sie haben einen Schuldigen gebraucht. Jeder in Frankreich hat geglaubt, ich sei das Problem – selbst meine Eltern. Ich kann die Handlungen bestimmter französischer Medien nicht vergessen. Das ist eine Narbe, die mir immer bleibt – das war zu viel des Guten", moserte der Flügelspieler.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund17133144:182642
2Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern17113336:181836
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach17103436:181833
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1794431:171431
5VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1784527:22528
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1783634:231127
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1767432:23925
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1766526:27-124
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1773726:29-324
10Werder BremenWerder BremenSV Werder1764728:29-122
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1756621:25-421
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051756617:22-521
13FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041753920:24-418
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1753919:33-1418
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1736825:29-415
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart17421112:35-2314
17Hannover 96Hannover 96Hannover 9617251017:35-1811
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg17251014:38-2411
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige