Anzeige
Anzeige

Nächste Pleite für Oilers - Kühnhackl trifft

03.01.2018 08:27
Die Pittsburgh Penguins feierten einen Sieg gegen die Philadelphia Flyers
Die Pittsburgh Penguins feierten einen Sieg gegen die Philadelphia Flyers

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL die vierte Niederlage in Serie kassiert.

Das Team aus Kanada musste sich den Los Angeles Kings deutlich mit 0:5 (0:0, 0:1, 0:4) geschlagen geben. Edmonton belegt mit 37 Punkten aus 40 Spielen den drittletzten Platz in der Western Conference.

Nationalmannschafts-Kollege Tom Kühnhackl konnte mit den Pittsburgh Penguins nach zuletzt zwei Niederlagen einen Sieg feiern. Der Stanley-Cup-Champion besiegte die Philadelphia Flyers 5:1 (0:0, 4:1, 1:0). Der 25-Jährige bereitete das zwischenzeitliche 2:1 durch Ryan Reaves (32. Minute) vor. Außerdem erzielte er nur etwas mehr als zwei Minuten später das 4:1. Der Titelverteidiger liegt mit 43 Punkten aber nur auf dem zehnten Platz in der Eastern Conference.

Die Washington Capitals setzten sich mit 5:4 (2:1, 1:1, 1:2) nach Verlängerung bei den Carolina Hurricanes durch. Superstar Alexander Ovechkin sorgte für den Siegtreffer, Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam nicht zum Einsatz. Washington ist Zweiter im Osten.

Verteidiger Korbinian Holzer holte mit den Anaheim Ducks einen klaren Auswärtssieg. Mit 5:0 (2:0, 1:0, 2:0) besiegten die Südkalifornier die Vancouver Canucks. Für den 29-jährigen Holzer war es der erste Spieleinsatz seit dem 29. November. Anaheim liegt mit 46 Punkten im Mittelfeld der Western Conference. Die New York Islanders zogen in eigener Halle mit 1:5 (1:1, 0:1, 0:3) gegen die Boston Bruins den Kürzeren. Nationaltorhüter Thomas Greiss und Verteidiger Dennis Seidenberg kamen nicht zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige