Anzeige
Anzeige
powered by Alles zur Formel 1: News, Ergebnisse, Formel 1 Liveticker und mehr zur F1

Felipe Massa singt Loblieder auf Lewis Hamilton

02.01.2018 13:45
Lewis Hamilton und Felipe Massa: Fast wird schon zum WM-Titel 2018 gratuliert
Lewis Hamilton und Felipe Massa: Fast wird schon zum WM-Titel 2018 gratuliert

Ex-Pilot Felipe Massa betrachtet Lewis Hamilton in der Formel-1-Saison 2018 als klaren Nummer-1-Fahrer der Mercedes-Mannschaft.

Im Gespräch mit "Motorsport-Total.com" vermutet der Brasilianer, dass die Silberpfeile ihre Entwicklung auf die Wünsche des Weltmeisters ausrichten würden. "Das Team wird komplett auf seiner Seite sein", sagt Massa und schreibt Valtteri Bottas ab: "Er wird mit seinem Teamkollegen nicht mehr die Probleme bekommen, die er vielleicht vorher hatte."

Gewichtige Worte, denn Massa war bei Williams drei Jahre Teamkollege des Finnen - und landete in allen drei Saisons in der Fahrer-Gesamtwertung hinter ihm. Ergo schätzt er entweder Hamiltons früheren Erzrivalen Nico Rosberg hoch ein oder hält den Briten für überragend. Massa deutet Zweites an, wenn er Hamilton einen "Piloten, der allen in der Geschichte in nichts nachsteht" nennt.

Massa: Viel spricht auch 2018 für Hamilton

Sollte sich Mercedes tatsächlich auf Hamilton konzentrieren, wäre es eine Abkehr von der bisher gültigen Doktrin, keinen Fahrer zu bevorzugen - und sich sogar bei riskanten Zweikämpfen auf der Strecke nur über ein zu Saisonbeginn abgestimmtes Regelwerk ("Racing Intent") einzumischen. Insbesondere Mercedes-Sportchef Toto Wolff betonte zuletzt den Stellenwert interner Fairness.

Dass er einst Teamkollege und "Schüler" Michael Schumachers war sowie manchen Zweikampf-Zoff mit Hamilton zu verdauen hatte, verleiht Massas Lob Gewicht. Den Schlüssel zu Hamiltons Erfolgen sieht er in seiner Herangehensweise: "Er leistet herausragende Arbeit und er hat Spaß am Motorsport. So schafft er es, sich stets in bester Verfassung zu präsentieren. Er verdient alles, was er erreicht hat."

In Massas Augen bleibt Hamilton 2018 der Topfavorit auf den WM-Titel: "Vieles spricht für ihn. Er muss sich nur darauf konzentrieren, immer besser und besser zu werden."

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2018

Australien
Australien GP
25.03.
Bahrain
Bahrain GP
08.04.
China
China GP
15.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
29.04.
Spanien
Spanien GP
13.05.
Monaco
Monaco GP
27.05.
Kanada
Kanada GP
10.06.
Frankreich
Frankreich GP
24.06.
Österreich
Österreich GP
01.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
08.07.
Deutschland
Deutschland GP
22.07.
Ungarn
Ungarn GP
29.07.
Belgien
Belgien GP
26.08.
Italien
Italien GP
02.09.
Singapur
Singapur GP
16.09.
Russland
Russland GP
30.09.
Japan
Japan GP
07.10.
USA
USA GP
21.10.
Mexiko
Mexiko GP
28.10.
Brasilien
Brasilien GP
11.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
25.11.
Anzeige
Anzeige