Anzeige
Anzeige

Juve bleibt Neapel auf den Fersen - Remis im Spitzenspiel

30.12.2017 23:06
Paolo Dybala und Juventus Turin bleiben Spitzenreiter Neapel auf den Fersen
Paolo Dybala und Juventus Turin bleiben Spitzenreiter Neapel auf den Fersen

Juventus Turin hat durch einen 3:1 (1:0)-Sieg bei Hellas Verona den Anschluss an Tabellenführer SSC Neapel in der italienischen Serie A gewahrt. Napoli, das am Freitag 1:0 in Crotone gewonnen hatte, führt die Tabelle beim Jahreswechsel mit 48 Punkten vor Juve (47) an.

Die frühe Führung für Juventus bereitete der deutsche Nationalspieler Sami Khedira mit einem Pass auf Gonzalo Higuain ein. Der Pfostenschuss des Argentiniers landete bei Blaise Matuidi, der nach sechs Minuten zum 1:0 verwandelte. Der Torschütze war aber auch Ausgangspunkt des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Martin Caceres (59.), als er einen schlampigen Pass spielte und sich der Uruguayer dieses Geschenk annahm. Dank zweier Treffer des Argentiniers Paulo Dybala (72./77.) setzte sich der Favorit aber dennoch souverän durch.

Calhanoglu verhindert Milan-Pleite

Derweil hat Ex-Bundesligastar Hakan Calhanoglu den AC Mailand vor der nächsten Pleite bewahrt. Der ehemalige Hamburger und Leverkusener rettete seinem Team im Ligaspiel gegen den AC Florenz beim 1:1 mit seinem Tor in der 74. Minute einen Punkt.

Calhanoglu, der zuvor 53 Minuten lang auf der Bank saß, leitete seinen 1:1-Ausgleichstreffer mit einer Spielverlagerung auf die rechte Seite selbst ein. Den anschließenden Torschuss ließ Florenz-Keeper Marco Sportiello zur Seite prallen, so dass der durchgestartete türkische Nationalspieler den Ball aus wenigen Metern nur noch über die Linie drücken musste.

Drei Minuten zuvor hatte Giovanni Simeone, Sohn von Atlético-Trainer Diego Simeone, die Fiorentina mit einem Kopfball aus kurzer Distanz mit 1:0 in Führung gebracht.

Das 18 Jahre alte Torwart-Talent Gianluigi Donnarumma sicherte Milan mit zahlreichen Paraden in seinem 100. Spiel für die Rossoneri das Unentschieden. Ein Extra-Lob des Trainers Gennaro Gattuso verdiente sich jedoch Calhanoglu, der trotz der Milan-Krise in dieser Saison nur selten zur Stammformation gehört hat. "Calhanoglu hat seine Einstellung, Leidenschaft und Begierde wiedergefunden", sagte Gattuso.

 

Durch das Remis schob sich der kriselnde Klub aus Mailand (25 Punkte), der in der Liga zuletzt zwei Pleiten in Folge kassierte, in der Tabelle zumindest vorübergehend auf den neunten Platz vor. Florenz bleibt mit 27 Zählern Tabellensechster.

Erster Dreier für Benevento!

Eine Überraschung hingegen gelang dem bis dato abgeschlagenen Aufsteiger Benevento Calcio im letzten Auftritt 2017. Nach zuvor einem Unentschieden und 17 Niederlagen bescherte der Treffer von Massimo Coda zum 1:0 Sieg gegen Chievo Verona seiner Mannschaft den überhaupt ersten Serie-A-Sieg der Vereinsgeschichte. Trotz des Sieges verweilt Benevento Calcio allerdings nunmehr mit vier Punkten weiterhin am Tabellenende.

Inter und Lazio mit trostloser Nullnummer

Der Tabellendritte Inter Mailand musste sich im Spitzenspiel der Serie A mit einem 0:0 gegen Lazio Rom begnügen. Die beste Möglichkeit der Mailänder vergab der kroatische Nationalspieler Ivan Perisic, der zuvor auch bei Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg aktiv war, nach 30 Minuten aus sechs Metern. Der albanische Lazio-Torhüter Thomas Strakosha verhinderte mit einem Reflex die Führung der Gastgeber und lenkte den Ball an die Latte. Damit ist der Rückstand von Inter auf Tabellenführer SSC Neapel, der am Freitag 1:0 in Crotone gesiegt hatte, auf sieben Punkte angewachsen.  Die Römer bleiben auf dem fünften Tabellenplatz, Inter kann in der Hinrundentabelle noch vom AS Rom von Rang Drei verdrängt werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videos

Anzeige