Anzeige

Walace-Transfer im Winter für HSV-Boss Todt "kein Thema"

22.12.2017 11:21
Steht Walace vor dem Absprung?
© getty, Martin Rose
Steht Walace vor dem Absprung?

Halb Brasilien baggert an Olympiasieger Walace vom Hamburger SV. Angeblich haben Atlético Mineiro, Gremio Porto Alegre und Flamengo Rio de Janeiro Interesse am 22 Jahre alten Mittelfeldmann.

Wie die "Bild" berichtet, soll Mineiro der hartnäckigste Kandidat im Ringen um Walace sein. Bereits im Dezember habe es ein Treffen zwischen HSV-Sportchef Jens Todt und Rogerio Braun, dem Berater von Walace gegeben. Dort habe Todt aber erklärt, kein Interesse an einem Verkauf des Brasilianers zu haben.

Mineiro lässt aber wohl nicht locker und soll weiter um Walace feilschen. "Wir wis­sen vom In­ter­es­se meh­re­rer bra­si­lia­ni­scher Ver­ei­ne", sagte Todt der "Bild", stellte aber klar: "Wa­lace in die­sem Win­ter ab­zu­ge­ben, ist für uns aber kein Thema."

Verhandlungstaktik oder klare Ansage nach Brasilien? Ein Abgang im Winter scheint zumindest unwahrscheinlich. Erst vor einem knappen Jahr verpflichtete der HSV Walace für knapp 9 Millionen Euro, seitdem hat der Rechtsfuß 23 Spiele für die Rothosen bestritten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

Anzeige