Anzeige
Anzeige

Ovtcharov und Boll kämpfen sich in die nächste Runde

15.12.2017 16:55
Dimitrij Ovtcharov steht in Astana im Viertelfinale
Dimitrij Ovtcharov steht in Astana im Viertelfinale

Weltcupsieger Dimitrij Ovtcharov hat beim World-Tour-Jahresfinale in Astana das Viertelfinale erreicht und übernimmt ab Januar als zweiter Deutscher die Nummer eins der Tischtennis-Weltrangliste.

Der 29-Jährige gewann seine Achtelfinalpartie in Kasachstan knapp mit 4:3 (10:12, 11:6, 12:14, 11:6, 9:11, 11:9, 11:5) gegen den japanischen Weltranglistenachten Koki Niwa und trifft am Samstag auf den erst 14 Jahre alten Japaner Tomokazu Harimoto.

Timo Boll, "Weltspieler des Jahres", erreichte durch seinen 4:2 (4:11, 11:8, 9:11, 11:3, 11:9, 11:3)-Erfolg gegen Wong Chun Ting bereits das Halbfinale. Dort trifft er am Samstag auf Chinas auf Platz zwei geführten Doppelweltmeister Fan Zhendong. Ein Duell der beiden deutschen Top-5-Spieler ist erst im Finale am Sonntag möglich.

Ovtcharov löst Chinas Olympiasieger und Weltmeister Ma Long ab, der seit März 2015 das Ranking anführt, und wird der erste nicht-chinesische Spitzenreiter im Computer-Ranking seit dem Ende von Bolls dritter "Regentschaft" im März 2011 sein. Erstmals war Boll im Januar 2003 als Nummer eins der Tischtennis-Welt geführt worden und hatte die Spitzenposition im Sommer des gleichen Jahres nochmals für zwei Monate eingenommen.

Bei den Frauen schied Han Ying bereits in der ersten Runde mit 2:4 (3:11, 9:11, 11:9, 12:10, 6:11, 4:11) gegen die Japanerin Kasumi Ishikawa aus. Shan Xiaona war am Donnerstag ebenfalls an ihrer Auftakthürde gescheitert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige