Anzeige
Anzeige

Boll kämpft sich ins Viertelfinale der Grand Finals

14.12.2017 11:30
Timo Boll darf auch im Viertelfinale aufschlagen
Timo Boll darf auch im Viertelfinale aufschlagen

Timo Boll hat bei der Grand Finals der World Tour in Astana nach anfänglich hartem Widerstand das Viertelfinale erreicht. Der an Nummer zwei gesetzte Düsseldorfer setzte sich zum Auftakt gegen den Japaner Yuya Oshima nach 1:2-Satzrückstand mit 4:2 durch.

Boll trifft in der Runde der letzten Acht auf den Sieger des Duells zwischen dem Weißrussen Wladimir Samsonow und Wong Chun Ting aus Hongkong.

Bei den Damen ereilte die Berlinerin Shan Xiaona das frühe Aus. Die frühere EM-Zweite unterlag im Achtelfinale der Chinesin Chen Xingtong mit 1:4. Shans Nationalmannschafts-Kameradin Han Ying greift erst am Freitag ins Turnier ein.

Dem Weltranglistenfünften Timo Boll, der bei dem mit einer Million Dollar dotierten Turnier nach seinen jüngsten Erfolgen gegen chinesische Topstars zu den Mitfavoriten zählt, könnte in der kasachischen Hauptstadt noch eine Sonderrolle zufallen.

Ovtcharov will den Thron besteigen

Am Freitagmorgen trifft sein Nationalmannschaftskollege Dimitrij Ovtcharov im Achtelfinale auf Koki Niwa. Sollte der zweimalige Europameister im Gegensatz zur Heim-WM in Düsseldorf gegen den Japaner gewinnen, würde er als zweiter Deutscher nach Timo Boll die Spitze der Weltrangliste erobern.

Verliert Ovtcharov allerdings erneut gegen Niwa, könnte Boll Schützenhilfe leisten, indem er ein mögliches Halbfinale gegen den chinesischen Doppelweltmeister Fan Zhendong gewinnt. In diesem Fall würde "Dima" ebenfalls den Thron besteigen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige