Anzeige

Ex-Bundesliga-Duo erreicht Finale der Klub-WM

12.12.2017 20:48
Grêmio Porto Alegre steht im Finale der Klub-WM
© getty, Lucas Uebel
Grêmio Porto Alegre steht im Finale der Klub-WM

Grêmio Porto Alegre ist der erste Finalist bei der Fußball-Klub-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Der brasilianische Copa-Libertadores-Sieger gewann am Dienstag in Al Ain sein Halbfinale gegen den CF Pachuca aus Mexiko nach Verlängerung mit 1:0 (0:0). Everton erzielte in der 95. Minute das Tor des Tages, Pachucas Victor Alfonso Guzman sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (110.). Bei den Südamerikanern standen mit Geromel (1. FC Köln) und Lucas Barrios (Borussia Dortmund) zwei alte Bekannte aus der Bundesliga in der Startformation.

Der Endspielgegner von Porto Alegre wird am Mittwoch (18:00 Uhr) zwischen Champions-League-Sieger Real Madrid mit Weltmeister Toni Kroos und Gastgeber Al-Jazira ermittelt. Der spanische Meister um Weltfußballer Cristiano Ronaldo hatte das Turnier im vergangenen Jahr für sich entschieden.

Zuvor hatte sich bereits der japanische Vertreter Urawa Red Diamonds den fünften Platz gesichert. Der Sieger der asiatischen Champions League setzte sich gegen den marokkanischen Meister Wydad Casablanca mit 3:2 (2:1) durch. Die Japaner waren in der zweiten Runde an Al Dschasira gescheitert.

Mauricio Antonio (17./59.) und Yosuke Kashiwagi (25.) trafen für Urawa, die Tore von Ismael El Haddad (20.) und Reda Hajhouj vom Elfmeterpunkt (90.+4) waren für den Sieger der afrikanischen Königsklasse zu wenig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige