Anzeige

Füchse-Torjäger wegen Beleidigung gesperrt

12.12.2017 12:42
Der Berliner Petar Nenadic muss für eine Partie aussetzen und eine Geldstrafe zahlen
© dpa
Der Berliner Petar Nenadic muss für eine Partie aussetzen und eine Geldstrafe zahlen

Petar Nenadic von den Füchsen Berlin ist für das Top-Spiel der Handball-Bundesliga am Donnerstag (19:00 Uhr) beim Meister Rhein-Neckar Löwen gesperrt.

Wie ein Sprecher der Liga HBL mitteilte, muss der Torjäger des Tabellenführers nach einem Urteil des Schiedsgerichts für eine Partie aussetzen. Außerdem erhielt der Serbe eine Geldstrafe. Über die Höhe machte die HBL keine Angaben.

Nenadic hatte am vergangenen Sonntag in der Partie gegen die MT Melsungen (32:29) wegen eines Foulspiels gegen Michael Müller in der 52. Minute die Rote Karte gesehen.

Anschließend hatte er seinen Gegenspieler beleidigt. Der Schiedsrichter stand in dieser Szene direkt dahinter und hörte die Worte. Daraufhin zückte er die Blaue Karte, um zu signalisieren, dass er über den Vorfall einen Bericht schreiben werde.

Füchse erkennen das Urteil an

Laut der seit 2016 in der Bundesliga geltenden Regelung zieht dies automatisch ein Spiel Sperre nach sich, ohne die Beteiligung des Schiedsgerichts. Das brummte Nenadic neben der Sperre zusätzlich die Geldstrafe auf.

"Wir erkennen das Urteil an", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. "Natürlich ist das sehr ärgerlich für uns, aber an dieser Entscheidung gibt es nichts zu diskutieren."

Durch die Sperre kann Nenadic vor seinem Abschied im Januar nach Veszprem nur noch die beiden letzten Partien des Jahres in Erlangen und gegen Magdeburg für die Berliner bestreiten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
HBL HBL
Anzeige

5. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig4310108:88207:1
    2SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg4301115:97186:2
    3HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar4301109:95146:2
    4Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar4301112:99136:2
    5Bergischer HCBergischer HCBergischer HC4301111:100116:2
    6THW KielTHW KielTHW Kiel4301121:11386:2
    7SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H4301112:10666:2
    8TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo4211104:10135:3
    9TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart4211107:10705:3
    10Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin4211102:103-15:3
    11MT MelsungenMT MelsungenMelsungen421197:99-25:3
    12TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.4202111:113-24:4
    13Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen311177:78-13:3
    14HC ErlangenHC ErlangenErlangen4112113:11303:5
    15TuSEM EssenTuSEM EssenTuSEM Essen310283:91-82:4
    16HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhorn-Lingen4103101:115-142:6
    17GWD MindenGWD MindenGWD Minden401397:108-111:7
    18HBW BalingenHBW BalingenBalingen4004101:116-150:8
    19Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen400487:105-180:8
    20HSC 2000 CoburgHSC 2000 CoburgCoburg400497:118-210:8
    • Champions League
    • Euro League
    • Abstieg
    Anzeige