Anzeige
Anzeige

Nowitzki verliert deutsches Duell - Hawks im Keller

07.12.2017 07:46
Niederlage in Boston für Dirk Nowitzki
Niederlage in Boston für Dirk Nowitzki

Der kurze Höhenflug von Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks in der Basketball-Profiliga NBA ist vorerst gestoppt. Nach zwei Siegen in Folge unterlagen die Texaner trotz einer starken Leistung vor allem von Nationalspieler Maximilian Kleber den Boston Celtics mit Daniel Theis 90:97 (57:47). Mit nur sieben Siegen und 18 Niederlagen ist der Champion von 2011 weiter Schlusslicht im Westen. 

Nowitzki kam auf 16 Punkte und sechs Rebounds, eine überzeugende Vorstellung lieferte aber vor allem Kleber ab. Der 25-Jährige gehörte zur Startformation, erzielte 13 Punkte und verbuchte fünf Rebounds sowie fünf Blocks. Auf der Gegenseite kam Theis in nur 17 Minuten auf sieben Punkte und elf Rebounds.

Zeitweilig stand das deutsche Trio gleichzeitig auf dem Parkett, den besseren Start erwischte Dallas. Die Mavs lagen kurz nach der Pause mit 59:47 in Führung, wenig später stand es aber schon 59:59 - es war der Anfang vom Ende.

Hawks bleiben Vorletzter im Osten

Dennis Schröder kassierte unterdessen mit den Atlanta Hawks ebenfalls eine Niederlage. Die Hawks zogen auswärts gegen die Orlando Magic knapp mit 106:110 (96:96, 52:44) nach Verlängerung den Kürzeren. Schröder war mit 26 Punkten, sieben Assists und fünf Rebounds Atlantas Leistungsträger.

Für die Gastgeber war Evan Fournier mit 27 Zählern am erfolgreichsten. Orlandos Aaron Gordon (24 Punkte/15 Rebounds) und Nikola Vučević (22 Punkte/16 Rebounds) erzielten jeweils ein Double- Double. Die Hawks bleiben auf dem vorletzten Platz im Osten.

Zipser-Serie hält an

Die Niederlagenserie der Chicago Bulls um Nationalspieler Paul Zipser fand auch im zehnten Spiel in Folge kein Ende. Das Team aus Illinois verspielte einen 16-Punkte-Vorsprung in der zweiten Halbzeit und verlor mit 96:98 (55:39) gegen die Indiana Pacers. Zipser erzielte sechs Punkte und holte fünf Rebounds.

Topscorer der Partie war Indianas Victor Oladipo mit 27 Zählern und acht Rebounds. Die Bulls bleiben mit drei Siegen aus 23 Spielen das schlechteste Team der gesamten Liga.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige