Anzeige

Hertha setzt auf "junge Wilde" - Klinsmann im Tor

06.12.2017 17:25
Jonathan Klinsmann wird im Tor der Hertha stehen
Jonathan Klinsmann wird im Tor der Hertha stehen

Was war der Jubel groß bei Hertha BSC, als im Mai die Rückkehr in den Europapokal perfekt war. "Wir gratulieren Europa zu Berlin" - mit diesem kessen Spruch feierte der Hauptstadtklub sein internationales Comeback. Ein halbes Jahr später sagen Spötter: Fußball-Europa hat kaum bemerkt, dass Hertha wieder dabei war.

Die schwach gestarteten Berliner haben keine Chance mehr auf das Erreichen der ersten K.o.-Runde, das Interesse am abschließenden Gruppenspiel in der Europa League am Donnerstagabend (21:05 Uhr) gegen Östersunds FK ist dementsprechend klein. Da die Schweden bereits für die Zwischenrunde qualifiziert sind, stellt sich die Frage: Ist das ein Spiel ohne Bedeutung? Nein, betonen die Berliner.

"Wir vertreten Deutschland und die Bundesliga, wir vertreten Hertha BSC und unsere Fans", sagte Co-Trainer Rainer Widmayer: "Wir wollen uns mit Anstand verabschieden." Doch in einem Nebensatz verrät der Assistent von Pál Dárdai, dass das darauffolgende Bundesligaspiel für Hertha doch wichtiger ist: "Wir wollen mit einer guten Mischung am Donnerstag antreten. Sonntag soll in Augsburg dann die beste Elf ran."

Klinsmann gibt Profi-Debüt

Es ist zu erwarten, dass Dárdai und Widmayer gegen Östersund Spielern eine Chance geben, die zuletzt weniger zum Einsatz kamen. Salomon Kalou, Ondrej Duda, Fabian Lustenberger und Alexander Esswein sind dafür Kandidaten. Im Tor stehen wird Jonathan Klinsmann, Sohn des früheren Bundestrainers Jürgen Klinsmann. Der 20-Jährige gibt sein Profidebüt für die Hertha, bislang war er nur in der Regionalliga zum Einsatz gekommen.

Auch die weiteren Nachwuchshoffnungen wie Florian Baak und Julius Kade könnten Europa-Luft schnuppern, die ihnen dabei helfen soll, einen ähnlichen Weg wie Arne Maier zu gehen. Der 18-Jährige hat sich im zentralen Mittelfeld der Berliner einen Stammplatz erkämpft. "Ich erwarte eine motivierte Mannschaft, jeder will sich zeigen. Wir werden eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern bringen", sagte Dárdai.

"... dann belohnen wir uns in der Zukunft"

Maier und die anderen "jungen Wilden" im Team wie Maximilian Mittelstädt (20), Valentino Lazaro (21) und Davie Selke (22) sind Herthas Zukunft. Für sie war die Europa League trotz des frühen Ausscheidens ein Gewinn. "Wir sind noch eine junge Mannschaft, die entwickelt sich. Wenn wir so dran bleiben, dann belohnen wir uns in der Zukunft", sagte Dárdai.

Ein Einsatz des zuletzt so treffsicheren Selke ist jedoch wegen Problemen mit dem Zeh fraglich. Auch Nationalspieler Marvin Plattenhardt und Innenverteidiger Sebastian Langkamp sind angeschlagen.


Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Berlin: Klinsmann - Pekarik, Stark, Torunarigha, Mittelstädt - Lustenberger, Skjelbred (Maier) - Leckie, Lazaro - Esswein, Kalou. - Trainer: Dárdai

Östersund: Keita - Widgren, Papagiannopoulus, Mensiro, Somi - Bachirou, Nouri - Edwards, Sema - Ghoddos, Gero. - Trainer: Potter

Schiedsrichter: Thiago Martins (Portugal

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige