Anzeige

BVB kassiert Absage von Aubameyang-Nachfolger

01.12.2017 14:16
Lautaro Martínez bevorzugt offenbar einen Wechsel zu Atlético Madrid
Lautaro Martínez bevorzugt offenbar einen Wechsel zu Atlético Madrid

Bei der Suche nach einem potenziellen Nachfolger für Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund offenbar einen Korb kassiert.

Laut der spanischen Zeitung "Marca" hat sich der vom BVB ins Auge gefasste Lautaro Martínez gegen ein Wechsel in die Bundesliga und stattdessen für Atlético Madrid entschieden.

Demnach soll der 20-jährige Stürmer vom Racing Klub aus Argentinien bereits mehrere Gespräche mit den Spaniern geführt haben. Zudem berichtet der argentinische Radiosender "Mitre", dass Racing-Verantwortliche bereits nach Madrid geflogen seien, um über Details zu verhandeln.

Der BVB hatte Martínez bereits in Argentinien beobachtet, wie sein Vater in einem Interview mit "tycsports" bestätigte: "Sie kamen, um das Spiel zu sehen. Ich denke, sie haben einen guten Eindruck davon bekommen, was Lautaro ihnen geben könnte." Rund neun Millionen Euro Ablöse standen im Raum.

Sprache als ausschlaggebender Grund?

Dass Martínez zu einen Wechsel in die Primera División tendiert, ließ sein Vater bereits durchblitzen. "Es geht nur um die sportliche Perspektive", wobei ein Wechsel in die spanische Liga wegen der Sprache "einfacher" wäre.

Martínez gilt mit seinen 20 Jahren als große Nachwuchshoffnung, laborierte zuletzt allerdings lange an einem Mittelfußbruch. In bislang 31 Erstligaeinsätzen für Racing traf er immerhin elf Mal ins Schwarze. Sein Vertrag beim 17-maligen Meister läuft noch bis 2020.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern29214478:294967
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund29206368:363266
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig29177555:223358
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt29157757:342352
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach29156848:351351
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim291211660:392147
7Werder BremenWerder BremenSV Werder291210752:411146
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen291431251:48345
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg291361047:44345
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf291141439:56-1737
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC29981241:48-735
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0529961434:50-1633
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg297111139:50-1132
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg29771540:55-1528
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0429761630:47-1727
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart29561827:61-3421
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg29391724:54-3018
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9629352125:66-4114
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige