Anzeige

Doping: Olympiasieger Zubkov lebenslang gesperrt

24.11.2017 15:47
Alexandr Zubkov holte in Sotschi Gold im Zweier und Vierer
Alexandr Zubkov holte in Sotschi Gold im Zweier und Vierer

Das Internationale Olympische Komitee hat im russischen Dopingskandal auch den früheren Bobpiloten Alexandr Zubkov lebenslang für Olympia gesperrt.

Der zweifache Sieger der Winterspiele 2014 und amtierende Präsident des russischen Bobverbandes muss zudem seine in Sotschi errungenen Goldmedaillen zurückgeben. Das teilte das IOC am Freitag mit und verkündete zudem Sperren gegen drei weitere russische Olympia-Teilnehmer. Urteilsbegründungen nannte das IOC zunächst nicht.

Zubkov hatte in Sotschi Gold im Zweier und Vierer gewonnen, durch die Strafe gegen den 43-Jährigen verliert Russland nun auch Platz eins im Medaillenspiegel der Spiele 2014. Der Gastgeber kommt nur noch auf neun Goldmedaillen, Norwegen (11) und Kanada (10) ziehen vorbei.

Neben Zubkov sperrte das IOC auch Eisschnellläuferin Olga Fatkulina, in Sotschi Zweite im 500-m-Sprint, sowie die Bob-Pilotin Olga Stulneva (9.) und den Eisschnellläufer Alexander Rumyantsev (11. über 5000 m) lebenslang für Olympia.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige