Anzeige

Spaniens Mini-Roja folgt England ins Finale

25.10.2017 18:41
Spanien Coach Santi Denia steht mit seiner U17-Auswahl im Finale
© getty, Thorsten Wagner
Spanien Coach Santi Denia steht mit seiner U17-Auswahl im Finale

Die U17-Auswahl Spaniens hat das Finale der Weltmeisterschaft erreicht. In Indiens Metropole Mumbai setzte sich die Mannschaft von Santi Denia mit 3:1 (2:0) gegen Mali durch und trifft im Finale nun auf England.

Spanien, das sich zuvor im Viertelfinale gegen den Iran mit 3:1 durchgesetzt hatte, ging in der 19. Minute per Elfmeter in Führung. Abel Ruiz vom FC Barcelona übernahm die Verantwortung und brachte den Favoriten früh in Führung.

Kurz vor der Halbzeit verspielte der Mittelstürmer noch die Riesenchance zum 2:0, als er mit der Hacke an Malis Schlussmann Koita scheiterte (42.). Nur eine Minute später war der Ruiz jedoch erfolgreicher und beendete einen Konter zum 2:0.

Mali versuchte zwar in Durchgang zwei, zurück ins Spiel zu finden. Allerdings landete Oumar Doucoures Fernschuss aus rund 30 Metern nur an der Unterkante der Latte (64.). Spaniens Ferrán Torres machte es besser und nickte eine Flanke von Sergio Gómez zum 3:0 ein (71.). Kurz darauf gelang Lassana Ndiaye (74.) zwar der Anschlusstreffer, an einem Aus im Halbfinale änderte der Afrikaner jedoch nichts mehr. Bei der U17-WM 2015 scheiterte Mali bereits im Finale.

Spanien folgt mit dem Sieg der U17-Auswahl Englands ins Finale, dass zuvor Brasilien mit 3:1 besiegte. Das Finale wird am kommenden Samstag ausgetragen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige