Anzeige

Klopp-Kumpel Wagner düpiert Mourinho und United

21.10.2017 18:50
Das Team von David Wagner gewann überraschend gegen Manchester United
© getty, Gareth Copley
Das Team von David Wagner gewann überraschend gegen Manchester United

Huddersfield Town mit dem deutschen Teammanager David Wagner hat Manchester United überraschend mit 2:1 geschlagen. Nach sechs Spielen ohne Sieg düpierten die Terrier das Star-Ensemble von José Mourinho.

Nach einem Ballverlust von Mata brachte Aaron Mooy das Team aus Yorkshire mit 1:0 in Führung (28.) Nur fünf Minuten später besorgte Laurent Depoitre das 2:0. Die Vorlage kam von Keeper Jonas Lössl, der erst vor der Saison von Mainz 05 nach England gewechselt war.

In der Schlussphase konnte Anthony Martial zwar noch auf 2:1 verkürzen (78.), doch es reichte nicht mehr für den Ausgleich.

Die Red Devils kassierten ihre erste Pflichtspielniederlage der Saison und drohen den Anschluss an Tabellenführer Manchester City zu verlieren. 

"Wir haben die Chance auf einen weiteren Sieg vergeben", sagte ein enttäuschter Ander Herrera nach dem Spiel: "Huddersfield hat aggressiv und mit viel Leidenschaft gespielt. Wir müssen nun analysieren, warum wir verloren haben." 

City nutzt den Patzer des Rivalen

Manchester City nutzte den Patzer des Stadtrivalen eiskalt und baut die Tabellenführung aus. Die Skyblues stehen nun fünf Punkte vor United. 

Das Team von Pep Guardiola schlug den Burnley FC mit 3:0. Für die Tore zeichneten sich Sergio Agüero (30.), Nicolas Otamendi (73.) und der Ex-Schalker Leroy Sané (75.) verantwortlich, der zudem erneut mit einer Vorlage glänzte..

Agüero traf erzielte sein 177. Tor für die Citizens und zieht mit Eric Brook als erfolgreichster Torschütze der Vereinshistorie gleich.

Guardiola zeigte sich nach dem Sieg erleichtert. "Die Leute denken, dass man hier nach 20 Minuten mit 5:0 führt. Das wird aber nicht passieren. Wir haben sicher gestanden, und haben unsere Chancen genutzt", sagte der Katalane nach dem Spiel.

Chelsea verhindert Blamage, Leicester siegt

Meister Chelsea verhinderte dagegen mit einem Doppelschlag in den Schlussminuten den nächsten Rückschlag. Die Mannschaft von Teammanager Antonio Conte gewann gegen das Überraschungsteam FC Watford trotz zwischenzeitlichen Rückstands noch 4:2 und blieb nach zuletzt zwei Niederlagen in der Liga wieder siegreich. Der Rückstand auf den Tabellenführer beträgt allerdings bereits neun Punkte.

Leicester City, Sensationsmeister von 2016, kam nach der Entlassung von Teammanager Craig Shakespeare zu einem 2:1 (1:0) bei Swansea City. Federico Fernández (25.) und der ehemalige Bundesligaprofi Shinji Okazaki (49.) trafen für die Gäste. Der von Bayern München an Swansea ausgeliehene portugiesische Europameister Renato Sanches wurde eingewechselt.

Newcastle United gewann 1:0 (0:0) gegen Crystal Palace. Siegtorschütze war der erst vor wenigen Tagen von Borussia Dortmund nach England gewechselte Mikel Merino.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Premier League Premier League
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige