Anzeige

H96 jubelt! Füllkrug-Doppelpack dreht die Partie

21.10.2017 17:31
Jubel bei den Niedersachsen
Jubel bei den Niedersachsen

Niclas Füllkrug hat den überraschend starken Aufsteiger Hannover 96 mit einem Doppelpack zum 2:1 (0:1) beim FC Augsburg geführt. Der 24-Jährige drehte mit seinen Treffern in der 76. und 89. Minute den Rückstand aus dem ersten Abschnitt. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg stellte Hannover den Anschluss an die Top-Teams wieder her. Augsburg wartet nun seit vier Partien auf einen Dreier.

Eine Bogenlampe von Michael Gregoritsch (33.), dem damit sein drittes Saisontor gelang, hatte die in der ersten Halbzeit überlegenen Gastgeber in Führung gebracht, die bis zu Füllkrugs Einwechselung hielt.

96 enttäuschte in den ersten 45 Minuten in jeder Hinsicht, rappelte sich aber auf. Die Vielzahl technischer Mängel bei den Niedersachsen war zwar frappierend, Füllkruks Treffer aber übertünchten dies.

Vor 25.971 Zuschauern in der WWK Arena bestimmte der FCA zunächst das Geschehen nach Belieben. Mit hohem Pressing weit in der gegnerischen Hälfte zwangen die Schwaben den Gegner immer wieder zu Fehlern im Aufbau. Hannover fand dagegen kein Mittel und verlor auch zweite Bälle viel zu oft, weil Augsburg deutlich schneller umschaltete. Nach nur zehn Minuten hatte der FCA seine fünfte Ecke, zur Pause neun (zu eins!).

Gregoritsch trifft erneut

Vor dem Tor war Augsburg aber unkonzentriert. Caiuby (3.), Alfreð Finnbogason alleine vor 96-Torhüter Philipp Tschauner (6.) und Gregoritsch (10.) vergaben gute Möglichkeiten. Bei der Führung hatte der Österreicher Gregoritsch Glück, dass Julian Korb seinen Schuss aus 20 Metern unhaltbar für Tschauner abfälschte.

Die Gäste kamen in der gesamten ersten Hälfte nicht einmal gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Der beschäftigungslose Augsburger Keeper Marwin Hitz musste sich in der Halbzeit sogar erneut warmschießen lassen.

Mit der Hereinnahme von Marvin Bakalorz und der Umstellung auf ein 4-2-3-1-System war Hannover in Hälfte zwei kompakter, gestaltete die Begegnung ausgeglichener. Ihlas Bebou scheiterte mit dem ersten echten Torschuss an Hitz (67.).

Augsburg-Fans mit Statement

Augsburg beschränkte sich jetzt auf gelegentliche Nadelstiche. Die wenigen gelungenen Konter spielten die Hausherren allerdings zu schlampig zu Ende, was Füllkrug aus dem Gewühl heraus und kurz vor dem Abpfiff bestrafte.

Für eine unrühmliche Szene sorgten die Augsburger Fans, als sie in der 23. Minute Hannover-Boss Martin Kind mit beleidigenden Gesängen schmähten. Auf einem Plakat hieß es: "Unbequem bleiben, Szene Hannover!"

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30224479:295070
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30216372:363669
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30187557:233461
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt30158758:352353
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach30156949:371251
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim301311665:412450
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen301531253:48548
8Werder BremenWerder BremenSV Werder301210852:421046
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg301371048:45346
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf301141540:59-1937
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30991241:48-736
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05301061437:51-1436
13SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg307111239:54-1532
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg30871546:55-931
15FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430761732:52-2027
16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart30561927:67-4021
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30391824:56-3218
18Hannover 96Hannover 96Hannover 9630362125:66-4115
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige