Anzeige

Nzeochas 49ers droht historischer Fehlstart

16.10.2017 06:58
Den 49ers droht ein historischer Fehlstart
© GETTY IMAGES/AFP/SID/Patrick Smith
Den 49ers droht ein historischer Fehlstart

Die San Francisco 49ers mit dem deutschen Profi Mark Nzeocha haben in der NFL auch ihr sechstes Spiel verloren und damit den schlechtesten Saisonstart seit 38 Jahren hingelegt.

Der fünfmalige Super-Bowl-Sieger unterlag bei den Washington Redskins 24:26 und ist damit neben den Cleveland Browns (17:33 bei den Houston Texans) noch sieglos.

Am kommenden Sonntag droht den 49ers gegen die Dallas Cowboys die Einstellung der historischen Minusmarke aus dem Jahr 1979, als das Team in der Debütsaison der Quarterback-Ikone Joe Montana die ersten sieben Spiele verloren hatte. Kurios: In den vergangenen fünf Partien unterlag San Francisco mit maximal drei Punkten Unterschied - eine solche Serie gab es in der NFL nie zuvor.

Die Denver Broncos kassierten beim 10:23 gegen die zuvor sieglosen New York Giants ihre zweite Saisonniederlage. Der Hamburger Kasim Edebali kam beim dreimaligen Super-Bowl-Champion aus Colorado dieses Mal nicht zum Einsatz.

Titelverteidiger New England Patriots gewann mit einiger Mühe 24:17 bei den New York Jets und steht nun bei bei vier Siegen und zwei Niederlagen. Quarterback Tom Brady spielte mit zwei Touchdowns und Würfen über 257 Yards solide. Die zuvor als einziges Team unbesiegten Kansas City Chiefs unterlagen den Pittsburgh Steelers auf eigenem Platz 13:19.

Ein doppeltes Desaster erlebten die Green Bay Packers. Das Team aus Wisconsin verlor nicht nur das Derby gegen den Erzrivalen Minnesota Vikings 10:23, sondern auch Star-Quarterback Aaron Rodgers. Der 33-Jährige, zweimal wertvollster Spieler der Liga, erlitt bei einem harten Tackle von Vikings-Linebacker Anthony Barr einen Schlüsselbeinbruch.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige