Anzeige
powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Rockenfeller setzt Ausrufezeichen - Glock im Pech

13.10.2017 16:49
Mike Rockenfeller setzt die erste Bestzeit beim DTM-Finale in Hockenheim
© GEPA pictures/ Wolfgang Grebien
Mike Rockenfeller setzt die erste Bestzeit beim DTM-Finale in Hockenheim

Audi-Fahrer Mike Rockenfeller setzte die erste Bestzeit am ersten Tag des Saisonfinales der DTM 2017 in Hockenheim. In 1:31.760 Minuten war der Phoenix-Pilot 0,166 Sekunden schneller als sein Markenkollege René Rast auf Platz zwei. Dritter wurde Tabellenführer Mattias Ekström (Audi/+0,182).

"Klar, das erste Freie Training ist immer schwierig zu bewerten, aber man startet lieber gut und auf dem richtigen Fuß. Alles gut, das Auto hat toll funktioniert. Technisch einwandfrei, aber beim Set-up können wir uns noch etwas verbessern", so der Tagesschnellste Rockenfeller.

Lucas Auer (Mercedes/4.), Gary Paffett (Mercedes/5.), Jamie Green (Audi/6.), Paul di Resta (Mercedes/7.), Nico Müller (Audi/8.), Bruno Spengler (BMW/9.) und Maxime Martin (BMW/10.) komplettierten die Top 10.

"Wir haben versucht, das Limit auszuloten und zu pushen, denn in der DTM machen Hundertstel oder Tausendstel den Unterschied. Das Auto fühlt sich okay an, es liegt noch Arbeit vor uns, aber für den Anfang ganz gut", sagte Müller.

Für Timo Glock begann das Finalwochenende nicht optimal. Im 30-minütigen Training komplettierte der BMW-Fahrer nur sechs Runden.

Am Samstag um 9:55 Uhr beginnt das zweite Freie Training und um 11:45 Uhr der Kampf um die Pole-Position für das erste Rennen (Start: 14:45 Uhr) am Hockenheimring.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige